Merkels leerer Stuhl Schwesig


Weil wir in Deutschland und der Welt keine anderen Probleme haben, die zahlreichen Frauen in der Merkel Regierung sich langweilen, wollen sie mit Gewalt eine Frauenquote bei Maurern und Dachdeckern einführen. Eine Mindestquote muß her, zunächst gilt erstmals 30 % und der Fachkräftebedarf in den Baubetrieben ist gesichert. Industrie und Handwerk sind über diese Entscheidung der große Koalition mehr als begeistert. Aber im Ernst, es sind nicht diese Berufe gemeint, sondern die fetten, gutdotierten Posten für die “starken” Karrierefrauen, die sonst in dieser Macho-Männerwelt immer zu kurz kommen. Die Schwesig, die Familienministerin, meint dazu, “wenn es diese Frau nicht gibt, dann stellen wir dort einen weiblichen Stuhl  hin, oder besser gegendert, ein leere Stuhlin, hin. Das ist besonders anregend für die Blicke der Männer.”  Schon mal gemerkt, in den öffentlichen Sendern gibt es bei den Talkshows schon die bewährte 30 %Klausel für Männer.  Die große Runde der Koalition hat nun beschlossen, in aller Kürze für den leeren Stuhl ein Gesetz zu schaffen.

derleereStuhlSchwesig2014

Zwei weibliche Leserstimmen dazu (Zitate):

……Frauen brauchen keine Frauenquote und die meisten die ich kenne lachen über diesen Firlefanz der Regierung. Als hätten wir keine anderen Probleme…. Wählerstimmen bringt’s jedenfalls nicht, im Gegenteil. Wir sind schliesslich nicht artengeschützt. 

…….Volle Zustimmung von einer weiteren Frau! Man betreibt Politik für Minderheiten ebenso mit diesem ganzen Genderblödsinn und dazu möchte ich mich nicht zählen. Frau Schwesig mag’s ja niedlich finden, doch ich finde es ist eine unnötige Einmischung, Zeitverschwendung und Ablenkung von den wirklichen Problemen im Lande……..

Grüne fordern eine “kohärente” Flüchtlingspolitik


Sie wissen nicht was das ist? Kohärent klingt ziemlich wichtig, bedeutet aber schlicht nur zusammenhängend!

Was die aber wirklich politisch wollen, das haben die in ihrem Programm so formuliert:

Alle föderalen Akteure sollten sich in den Fragen der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen eng abstimmen. Wir schlagen vor, einen nationalen Flüchtlingsgipfel einzuberufen.

Die Zivilgesellschaft setzt sich vielerorts intensiv und kreativ für das Wohl von Flüchtlingen ein. Für uns Grüne ist dieses zivilgesellschaftliche Engagement ein hohes Gut. Das wollen wir schützen und weiter fördern. Wir setzen uns daher dafür ein, die Bevölkerung von Beginn an eng in die Ausgestaltung einer humanitären Flüchtlingspolitik einzubinden.

Das bedeutet: Wer da nicht mitmacht, gar Bedenken äußert, stellt sich außerhalb der zivilen Gesellschaft und ist zu verteufeln.

Merkels Gegendemonstranten werden erklärt!


Dr. Alfons Proebstl warnt die Regierenden nicht zu viele Eigentore zu schießen!

Deutsche Politiker: “Die USA passen gut auf unser Gold auf!”


Deshalb lassen wir es dort wo es ist. Auch das Vertrauen zu unseren amerikanischen Freunden ist so groß, daß wir die Bestände nicht selbst kontrollieren (dürfen) wollen. Dazu diese interessante Fundsache bei “blu-News”!

Gabriel kurbelt die Wirtschaft an, noch eine Milliarde für die Migrationsindustrie!


Der famose Wirtschaftsminister Gabriel, SPD Vorsitzende und Stellvertreter Merkels, fordert eine weitere Milliarde für Asylanten an. Das berichtet die Springer Zeitung “Die Welt”.  Damit will er gleichzeitig die “Vorurteile” der Deutschen und damit die Rechten bekämpfen (was die oder das eigentlich sein soll). Ein bemerkenswerter Leserkommentar versucht die Gedankengänge dieses großen deutschen Sozialisten zu erklären (Zitat):

……….”Um zu verhindern, dass daraus eine “brisante Mischung” wird, die dem Rechtsradikalismus in Deutschland Vorschub leiste, müsse der Bund die Städte und Kommunen bei der Flüchtlingshilfe “drastisch” helfen.”
So, so…
Versteh ich nicht. Also um zu verhüten, daß rechte Rattenfänger (ich nenn sie mal so SPD-Sprech) auf Stimmfang gehen, macht man ‘ne Milliarde locker, damit keiner rechte Parteien wählt…
Aber die Milliarde nimmt man doch vom Steuerzahler oder fällt die etwa vom Himmel? Ergo nimmt man dem potentiellen Rechtswähler Geld, damit er keine rechten Parteien mehr wählt…
Klingt komisch, scheint aber so zu sein…
Na, wer solche Volksvertreter und deren Logik hat, braucht sich nicht über den gesellschaftlichen Verfall wundern…..

PEDIGA in Dresden, seid geduldig?


Aber aufgepasst, daß die Proteste nicht in Harmlosigkeit untergehen. Es kann sein, daß die Mächtigen Proteste auch aussitzen wollen. Deren Strategie ist dann, lasst sie sich doch totlaufen, lange Zeit werden sie das nicht durchhalten. Dazu fanden wir diese Stimme von Sezession, dem Beobachter Götz Kubitschek (Zitat):

..Das war der harmlose Gang der 4000 (am 17.11.), die gründlich damit beschäftigt waren, wirklich nur spazierenzugehen.

Einer trug ein selbstgemaltes, kleines Schild, auf dem stand: „Die Toleranz ist die letzte Tugend einer sterbenden Gesellschaft.“ Ich habe den Träger dieser These später nicht mehr gefunden, schade, er war interessant und wenigstens ein bißchen schonungslos.

Und so paßt auch das Abschlußbild auf dem Postplatz zum gesamten Auftritt des Bündnisses: Auf Wunsch des Redners schalteten die Teilnehmer ihre Handy-Lichter an und reckten sie über ihre Köpfe: Flämmchen der Hoffnung auf Wahrnehmung eines sanften Drucks, des Drucks der Toleranz gegen die Intoleranz. Es brandete dabei der Ruf „Wir sind das Volk“ in einer Welle über den Platz, aber eben nur in einer Welle. Ich wiederhole mich, wenn ich notiere, daß dies (auf parteipolitischem Feld vergleichbar mit der AfD) vielleicht das derzeit einzig machbare in unserem Land ist. Und natürlich gibt es eines: die Macht der großen Zahl, wenn da demnächst 20 000 Leute mitspazieren….

Übrigens, es lohnt sich Sezession auf seine Favoritenliste zu legen, Texte und Leserkommentare haben dort ein sehr hohes Niveau.

 

 

Die Montagsdemonstrationen werden größer


Diese Meldung ging auf Vilstal ein. Wir haben sie noch nicht überprüfen können. Aber selbst Springers Bild ist überrascht über diese Entwicklung.

1.500 in Berlin + 7.000 in Dresden + 800 in Dresden-Klotzsche – da fängt die BILD schonmal zu stottern an^^