Duisburg-Hochheide kein Einzelfall in Deutschland


Migranten und ihr Nachwuchs haben längst eine Gegenwelt in Deutschland geschaffen in der keine deutsche Staatsgewalt mehr respektiert wird. Ein Bericht über die Zustände in Duisburg-Hochheide.

Paraguay: Fast 100 % Anbau von Gen-Soja und die immer stärkere Anwendung von Spritzmitteln


Das deutschsprachige Wochenblatt aus Asuncion, der Hauptstadt Paraguays, berichtet über die Probleme mit dem Anbau von Gen-Soja. Wir sind der Meinung, daß es gut ist, das auch mal aus erster Hand zu erfahren. Lesen Sie dazu auch die Meinungen der Menschen aus Paraguay! Übrigens, dieses Gen-Soja wird als Futtermittel zu uns geliefert.

Sie behandeln uns wie Tiere


Nachdem es in den Tausenden von Asyleinrichtungen in Deutschland, angeblich oder tatsächlich, vereinzelte Übergriffe gegen Asylanten gegeben haben soll, geht eine große Empörungswelle durch unser Land. Endlich dürfen wir Deutschen uns mal wieder als besonders häßlich darstellen, auch unsere Heimatzeitung, der Dingolfinger Anzeiger (Straubinger Tagblatt) macht fleißig mit, vergleicht sogar mit einem Kommentar die übernommene dpa-Meldung mit Ami-Foltermethoden und nennt das dann Deutschlands Abu Ghraib.

AsylantenSkandal2014

Auf der Seite Reportage und Hintergrund steigern wiederum dpa-Schreiberlinge die Empörung zur Potenz, indem sie Flüchtlinge mit folgenden Worten zitieren, “sie behandeln uns hier in Asylheimen wie Tiere, es sei dreckig, das Essen ist mies, sie haben keinen Respekt vor uns!” Folgerung, daß nun das ganze politische Milieu, von grün über rot bis schwarz, die Verantwortlich eigentlich, schreien, das muß sofort geändert werden. Wir sagen voraus, alle Gazetten werden das Thema mindestens eine Woche zum Topthema machen, auch in Fernsehquasselrunden wird es behandelt werden, Vorschläge allerlei guter Menschen werden wie eine Lawine auf den staunenden Deutschen einstürzen. Die Migrationsindustrie, die so richtig an dieser Geschichte, sowohl mit ihren umgewidmeten 4 Sterne Hotels, einschließlich des Betreuungs- und Sicherheitspersonals, verdient, wird nach weiteren Geldern schreien. So schließt sich der Kreis. Wir fragen aber unverschämt abschließend, warum kommen denn alle so gern aus aller Welt in das Paradies Deutschland? Sind sie im Dorf Bubalula im Kongo einer falschen SMS aus Dingolfing aufgesessen.

Bekommt Bundespräsident Gauck seine Reden von Amerikanern geschrieben?


rundertischdgf:

Werden die Reden Gaucks und anderer deutscher Politiker von den “Think Tanks” der Amis geschrieben? Vorstellbar ist das. Deshalb sollte man sich mal diese Information anhören.

Ursprünglich veröffentlicht auf Deutsche Ecke:

23 September 2014. TimeToDo.ch- Sendung mit Dr. Michael Vogt über deutsch-russische Beziehungen und über die offiziellen Reden von Gauck, Merkel und von der Leyen, die von US-Think Tanks geschrieben werden, wie z.B. von German Marshall Fund.
Mehr dazu hier: https://www.versoehnungsbund.de/node/565
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=T__ll…

Info von Lutz Radtke.

Über diesen German Marshall Fund berichtete ich bereits vor einiger Zeit, hier geht´s zum Artikel.

Original ansehen

Das Doppelspiel der USA, Israels und der Türkei in Syrien


Woanders gelesen: Der große Dreh: Obama bereitet sich darauf vor, seinen Weg zum Regimewechsel in Syrien freizubomben. Gefunden bei dem Internetauftritt “Deutsche Ecke”. Dazu passt auch noch diese Betrachtung der Deutschen-Wirtschafts-Nachrichten (DWN) über das Verhalten der Türkei gegenüber den verfolgten Kurden.

CDU Bundestagsabgeordneter findet genmanipulierte Pflanzen in der Landwirtschaft gut


Auf http://www.abgeordnetenwatch.de antwortet der CDU Bundestagsabgeordnete Körber (Zitat):

(…) Es ist festzustellen, dass die Landwirte in unserem Land positive Erfahrungen mit dergrünen Gentechnik machen, zum Beispiel bei der Ertragssicherheit. Diese erkennbaren Nutzen führen dazu, dass die grüne Gentechnik, also die Gentechnik, die zur Erzeugung von Nahrungs- und Futtermitteln sowie landwirtschaftlich produzierter Rohstoffe genutzt wird, immer mehr an Akzeptanz gewinnt. (…)

Das ist eine sehr gewagte Aussage dieses Bundestagsabgeordneten. Diese Sätze braucht man nicht zweimal zu lesen, um zu erkennen, wo für diesen “Volksvertreter” die Reise hingehen soll. Hier können Sie seine komplette Antwort lesen. Zur Beantwortung der Frage des Bürgers brauchte dieser Abgeordnete ein halbes Jahr, das nur mal so nebenbei erwähnt.

 

 

DER SPIEGEL zensiert sich die Welt, wie sie ihm gefällt


rundertischdgf:

Den Mut über die Wirklichkeit zu berichten, das haben wenige Gazetten. Politisch nicht korrekte Leserbriefe verschwinden im Papierkorb oder Archiv. Da unterscheiden sich Bild und Spiegel allenfalls im Niveau der Berichterstattung. Der Spiegel ist meist nicht so plump, wendet der sich doch an ein Publikum, das sich schlauer vorkommt. Mittlerweile heißt die Devise, Meinungsfreiheit ist, wenn man den Mund hält.

http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/09/25/meinungsfreiheit-heute-heist-schnauze-halten/

Ursprünglich veröffentlicht auf Die Propagandaschau:

SPON_Forum_ZensurFür den Spiegel ist es offenbar eine kulturelle Angelegenheit und keine politische, wenn Bürger gegen die einseitige Berichterstattung, Desinformation und Propaganda in den deutschen Medien – in diesem Fall konkret bei ARD und ZDF – auf die Barrikaden gehen. Schon das ist eine befremdliche Tatsache.

Es ist allerdings kein Redakteur des Feuilletons, der den Artikel Internetaktivisten werfen ARD und ZDF antirussische Propaganda vor verfasst hat, sondern mit Benjamin Bidder der Russland-Journalist des Spiegels, der gerade eben erst seine Kollegen von der ARD gegen Kritik des Programmbeirats in Schutz genommen hatte. Bidder selbst gehört zu den stramm transatlantisch eingenordeten Böcken, die eigentlich als letztes geeignet sind, sachlich und ausgewogen über Kritik an den Medien zu berichten.

Am Samstag veröffentlichte also SPIEGEL ONLINE einen weiteren Artikel Bidders, in dem dieser über Maren Müller und ihr Projekt “Publikumskonferenz” berichtet. Im Großen und Ganzen ist der Artikel…

Original ansehen noch 821 Wörter