Gauck warnt auf der Westerplatte Russland


Ob dieser Atlantiker deutsche Interessen vertritt, das beurteilen Sie selbst. Klicken Sie die kurze die Rede von Gauck an. Gestern sah der Schreiber dieser Zeilen in den Nachrichten um 16 Uhr im ARD einen jungen forschen Berichterstatter von den Gedenkfeierlichkeiten der Polen auf der Westerplatte. Der Depp, anders kann man den nicht bezeichnen, sagte doch, daß die deutsche Stadt Danzig sich tapfer gegen deutsche Angriffe verteidigte. Wie dämlich halten solche Reporter unserer öffentlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten eigentlich uns Deutsche. Gern würden wir den Filmausschnitt über diese gestrige Tagesschau hier als Dokument einstellen. Wir haben dazu leider noch keinen Verweis gefunden. Vielleicht kann eine “Spürnase” den finden und uns zuschicken.

Die große Lüge vor den Wahlen: “Aus Bulgarien und Rumänien kommen nur Fachkräfte!”


Der Wähler oder auch Nichtwähler, der Bürger, der die Betrüger wählte oder nicht wählte, der sollte sich daran erinnern, was sie uns angesichts der befürchteten Zahlen, die nach der vollen Freizügigkeitsregelung in der EU in unsere sozialen Netze wandern, vorgelogen haben, “es kommen nur gutausgebildete Fachkräfte, Ärzte und Ingenieure”. Nun wird der Betrug zugegeben, es sind mittlerweile über 60 000 Hartz 4 Bezieher aus Rumänien und Bulgarien. Wie lautete noch der hohle CSU Spruch, “wir verhindern das, wer betrügt, der fliegt!” Nichts ist geschehen!

Anti-Genderismus: Ein Gespenst geht um in Europa


Anti-Genderismus: Ein Gespenst geht um in Europa. Fundsache!

Das ist mit diesem Betrag so ziemlich auf den Punkt gebracht. Ein wissenschaftlicher Genderismus an allen Hochschulen ist reine Geldverschwendung, sogar in die Schulen getragen nicht nur ebenfalls nutzlos sondern eher hochgradig schädlich für die Entwicklung unserer Kinder. Auch in der Politik ist das eine sinnlose Beschäftigung für verklemmte Abgeordnete.

Leseprobe:

………….die Genderisten haben Angst. Sie haben Angst als die Blender erkannt zu werden, die sie nun einmal sind, als Behaupter ohne Begründung, als Forscher ohne Gegenstand, als Ausleber der eigenen Grillen, die manch andere als Perversion bezeichnen……….

Klicken diesen sehr lesenswerten Artikel von Prof. Dr. Buchholz an und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung.

 

 

Ein harter Schlag Putins gegen den Westen


Ein harter Schlag Putins gegen den Westen. Fundsache!

Leseprobe:

…….Was würde wohl geschehen, wenn Putin die Archive öffnen würde und sämtlicher Schriftverkehr, sämtliche diplomatischen Noten etc. der Wissenschaft und damit auch der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt würden?……………………die marxistisch-leninistische Ideologie, ergänzt und erweitert durch Stalin, die Weltrevolution unter Führung der Sowjetunion ganz deutlich auf ihre Fahnen geschrieben hatte. Die USA nennen ihre Pläne zur Weltherrschaft etwas anders, sie nennen sie Globalisierung……………………..

 

51 % der Sachsen haben sich der Wahl verweigert!


Bei Michael Mannheimer fanden wir eine etwas andere Wahlanalyse, als sie uns die bundesweit die Gazetten auftischten.

Die knapp an der 5 % Klausel gescheiterte NPD will Neuauszählung der Stimmen


Es soll bei der Sachsenwahl bei der Auszählung der Stimmen zu Unregelmäßigkeiten gekommen sein. Deshalb will die NPD Sachsen eine Neuauszählung durchsetzen. Das berichtet die Wochenzeitung “Die Zeit”.

Geschlechtsneutrale deutsche Sprache?


Woanders gelesen: Geschlechtsneutrale deutsche Sprache. Fundsache!

ALTMOD Leseprobe:

……Jeder Text muss unmittelbar  laut (vor-)lesbar sein. Nur wenn diese Bedingung erfüllt ist, kann sich zugleich mit dem Leseprozess auch Sinnverständnis einstellen. Daher sind generell Wahl- oder Doppelschreibweisen wie der/die Lehrer/in zu vermeiden, weil diese nicht sprechbar sind. Textpassagen wie „Wir suchen eine/n wissenschaftliche/ n Mitarbeiter/ in …” halten weder der Probe der Lesbarkeit noch dem Gebot der Sprachrichtigkeit [...] stand und sind daher zu vermeiden, (…)……..

Diese Vorschläge kommen aus Österreich (Schlußsatz von ALTMOD):

Ich wünsche diesen „Vorschlägen“ eine weite Verbreitung auch bei uns, denn ich möchte mich einmal mehr über das Schäumen und Geifern der hiesigen Gender- und Gleichstellungs-Protagonisten freuen und amüsieren können.