Rösler: Gründungsland Deutschland?


Unser Wirtschaftsminister Rösler ist ganz besonders stolz darauf, daß, bezogen auf die Erwerbspersonen, der Anteil bei den Zuwanderern 15 mal so hoch ist als bei Deutschen, die die Selbständigkeit wagen. Migazin . So gut so schön! Schauen wir mal genau hin. Das sind keine innovativen technischen Betriebe oder gute Handwerker, die bei uns ein Unternehmen anmelden (die gibt es darunter auch). Es sind oft genug Einmann Unternehmen, die weder eine besondere Fertigkeit einbringen, noch wirklich ohne Staatshilfen für die Bereicherung Deutschlands sorgen. Ganz im Gegenteil, sie wollen dauerhaft bei uns bleiben, vom sozialen Netz profitieren und sofort Kindergeld kassieren. Hier sehen wir im Spiegel TV ein besonders krasses Beispiel aus Berlin. Wer aber glaubt, das sei auf Berlin beschränkt, der irrt sich gewaltig, diese Zustände gibt es mittlerweile in ganz Deutschland, auch in vielen Kleinstädten bilden sich solche Zentren. Spiegel TV. Das verdanken wir der Freizügigkeitsregelung in der EU. Jeder EU Bürger kann losreisen, es gibt keine Grenzen mehr, visafrei kann sich jeder in Deutschland aufhalten. Und dann bleibt er dauerhaft, ein Trick ist die Anmeldung eines Gewerbes. Ob Merkel und Rösler das wissen? Hier können Sie Ihren Kommentar einstellen rundertischdgf !

About these ads

13 responses to this post.

  1. Posted by U.Schmidt on 16. Januar 2012 at 18:33

    lt.Maria Böhmer (CDU) sind die Zuwanderer “Bereicherer”, Talente mit Herzlichkeit und Lebensfreude usw.; wie bekloppt ist “unsere” politische Klasse, um solchen Bödsinn zu propagieren – aber der deutsche Wähler ist selber schuld, warum wählt er diese “Deutschland-verrecke-Politiker” immer wieder? Aber in dem Maße, wie dem Staat das Geld ausgeht wird es zu inneren Spannungen oder Bürgerkrieg kommen und dann will es niemand gewesen sein.

    Antwort

  2. Posted by MannMannMann on 16. Januar 2012 at 16:59

    Es wäre schön wenn ich als autochthoner Deutscher so (auf diese Art und Weise) ein Einmann-Unternehmen aufmachen könnte, ich bräuchte nicht als Zwangs-Frührentner dahinvegetieren!

    Antwort

    • Sie können doch ein Unternehmen eröffnen. Niemand hindert Sie.

      Antwort

      • Dann sollen sie aber unterlassen, den Staat um irgendwelche Leistungen anzubetteln. Aus dem verlinkten Spiegelartikel geht eindeutig hervor, daß mit diesen Scheinunternehmen, Daueraufenthalt und Kindergeld (für wieviele eigentlich) erschlichen wird.

  3. Der Kerl versucht doch damit nur ein paar armselige Stimmen bei ein Passdeutschen einzuheimsen. Das wird die untergehende FDP auch nicht retten.

    Antwort

  4. Die EU-Freizügigkeit berechtigt nicht zum Bezug von Sozialleistungen. Daß Deutschland Kindergeld nicht als Sozialleistung ausstattet, sondern einkommensunabhängig auszahlt, kann man nicht der EU anlasten. Andere Staaten in Europa machen das anders.

    Antwort

  5. Eimann-Unternehmen sind doch besser als gar keine Unternehmen, oder? Es kann ja nun wirklich kaum jemand mit einer Aktiengesellschaft anfangen, egal ob deutsch oder Ausländer.

    Antwort

    • Möglicherweise leben Sie zulange im Ausland, die Verhältnisse sind so, wie wir sie kurz skizziert haben.

      Antwort

    • @A. Moser: Schön dass mal jemand die Dinge hier richtigstellt. Vor allem sind aber Einmann-Unternehmen immer noch besser, als wenn die Leute dem Staat auf der Tasche liegen, oder? Und Passdeutsche und so ein Quatsch. Ist das hier PI II oder was?!

      Antwort

      • Wir sind stolz darauf, daß wir nicht politisch korrekt sind. Mit PI haben wir nichts zu tun. Unser Gesprächskreis schließt niemand aus, der sich an die Regeln der demokratischen Auseinandersetzung hält. Zudem grenzen wir uns bei der Behandlung der Themen auch nicht ein, siehe die Themen, die hier eingestellt sind und auch auf der Plattform http://www.runder-tisch-niederbayern.de. Dort finden sich Referenten aus dem gesamten politischen Spektrum.
        Gerade diese Einmann-Unternehmen erschleichen sich eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung, um auf Kosten des sozialen Netzes hier leben zu können. Das ist offensichtlich, davon kann nahezu jede Kommune ein Lied singen. Es ist aber mit einem Tabu belegt, über das man nicht redet. Wer will denn schon als Ausländerfeind beschimpft werden. @fatimaoezoguz: Passdeutsche gibt es mittlerweile wohl Millionen, die als Deutsche nur zum Schein angekommen sind. Es gibt aber sicherlich auch das Gegenteil.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: