Was wollte eigentlich Geithner auf Sylt?


Da fliegt der amerikanische Finanzminister zum Urlaubsort von Schäuble und kurz danach gleich noch zum Chef der EZB Draghi, um bekannte Nebensächlichkeiten zu besprechen, wie das uns heute auf Seite 12 (versteckt auf der dritten Wirtschaftsseite des Straubinger Tagblattes) die dpa-Welt erklären will? Diesen Bericht hätten die sich sparen können, wird er ohnehin an dieser Stelle im Straubinger Tagblatt kaum gelesen. Verkauft den Bürger nicht für dumm (dieser dpa-Bericht im Straubinger Tagblatt läßt sich nicht verlinken).

Die Eurohütte brennt und Geithner hat zum Löschen persönliche Anweisungen zum Vorteil der amerikanischen Finanzwirtschaft erteilt, das ist wahrscheinlicher! MMnews!  Möglicherweise übertreiben die, da steckt aber wahrscheinlich mehr Wahrheit drin, als in dieser jämmerlichen dpa-Meldung des Straubinger Tagblattes.
Das ist der Mann, der nur mal so zum Spaß Schäuble auf Sylt besuchte. Die Spinne im Netz der Macht?

 

 

 

About these ads

2 responses to this post.

  1. Posted by Suum Cuique on 31. Juli 2012 at 13:09

    Ein paar interessante Hintergrundinformationen aus der New York Times vom 26. April 2009 zu Herrn Geithner:

    http://www.nytimes.com/2009/04/27/business/27geithner.html?_r=2&hp=&pagewanted=all

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: