Vor einer Woche der linksextreme Aufmarsch in Landshut: DGB, Linke, Grüne, Antifa


Was alles in unserem schönen Bayern unter Verantwortung eines CSU Innenminister möglich ist, sollte nicht so schnell vergessen werden. Entsprechende Leserbriefe der Richtigstellung fanden sich auch in der örtlichen Zeitung. Dieser hier schildert die Wirklichkeit.

Landshuter Zeitung v.21.6.2017

Entdecke Deutschland Deine Heimat: Kloster Mallersdorf in Niederbayern


 Vom neuen Krankenhaus aus fotografiert, am 23.6.2017 um 20Uhr. Das Kloster Mallersdorf ist ein ehemaliges Kloster der Benediktiner und heutiges Mutterhaus der Armen Franziskanerinnen von der Heiligen Familie in Mallersdorf-Pfaffenberg in Bayern. 

Der Claim der CDU im Wahlkampf: Dummenfang für Merkel 30 oder 40%?


Auf der Jagd nach dem Wähler

 

Immerhin glauben 20 % der SPD Wähler, daß ihr Kanzlerkandidat über Wasser gehen kann! Vielleicht reicht die Dummheit auch noch für 25 %?


Dieses Propagandaplakat des SPD Parteivorstandes sieht auf dem ersten Blick nicht nach Verar…….. der Wähler aus, Parteimanager um Martin Schulz meinen das ernst.

SPD

Die Zukunft unseres Landes fest im Blick: http://spdlink.de/GerechteSteuern

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Auch Asylanten aus Österreich machen jetzt Urlaub in ihren Verfolgerländern


Wir konnten diesen Skandal bereits aus der Schweiz hier beobachten. Unsere Vermutung, daß dieser Mißbrauch durch Schutzbedürftige nicht nur in der Schweiz geschieht, bestätigt jetzt auch eine österreichische Zeitung.

Österreich: Asylwerber statten der Heimat Kurzbesuche ab « kleinezeitung.at

 „Heimaturlaub für Flüchtlinge“ könnte auch auf dem Plakat dieser Partei stehen!

Zitat „kleine Zeitung“:

…………Karl-Heinz Grundböck, Sprecher des Innenministeriums, kennt die Geschichten von Asylsuchenden, die während des Verfahrens in ihre Herkunftsländer reisen. „Es handelt sich dabei um die gleiche Geschichte, wie in Deutschland“, so Grundböck…………..

Also in Deutschland gibt es das auch, wir vermuteten das bereits, aber unsere Medien schweigen das Thema tot. Der Bericht stand in der „Kleinen Zeitung“ schon im November 2016. Der Mißbrauch geht aber immer hurtig weiter, wie uns aus der Schweiz berichtet wird.

Auch Afrikaner leiden unter „Heimatweh“ oder?


Unser Leser Michael verweist auf diesen Beitrag.

….wenn nur alle so wären und würden mit dem Fahrrad wieder heimfahren, ich würde glatt meins spenden….

http://www.wochenblatt.de/nachrichten/bgl/regionales/Schleierfahnder;art66,44935

Gruß M.H

.heerlagerderheiligen

Lieber mit dem Fahrrad zurück nach Afrika als diese Landeroberung erleben!

FPÖ fordert konsequenz Grenzen dicht


hat retweetet

12

 
%d Bloggern gefällt das: