Türken bauten Deutschland wieder auf!


Die Wahrheit oder nur ein Märchen aus “Tausendundeiner Nacht”?

Die “alten” Deutschen wissen zwar, daß das die Trümmerfrauen waren und die Kriegsheimkehrer, sonst niemand, aber alle Gazetten feiern heute die ersten Türken, die vor 50 Jahren als Arbeitskräfte in unser Land kamen, als die Retter Deutschlands. Ein unglaubliche und verlogene Schmierenkomödie läuft da ab, um uns Deutschen eine weitere Öffnung unseres Landes für zusätzliche Zuwanderungsmassen, unter den Schlagzeilen “die demografische Entwicklung der autochthonen Deutschen und damit hergehenden Fachkräftemangel”, schmackhaft zu machen.  Westerwelle fordert Respekt für die Türkei! Respekt für die Leistung der eigenen Landsleute, wie wär’s denn mal damit? So oder ähnlich trommeln die Medien in Tausenden von Berichten auf uns ein und die öffentliche Wirkung, die gewollte, bleibt nicht aus, die Deutschen und alle hier Zugewanderten, selbst, wenn diese überproportional in unseren Sozialnetzen hängen, glauben das, bis auf wenige Stimmen, die noch nicht ihr Gehirn in der Garderobe  dieses Narrentreibens abgegeben haben. Dazu finden wir heute dieses Beispiel bei CDU-Politik.de , die wiederum auf einen hochinteressanten Beitrag der Deutschtürkin Necla Kelek in der FAZ verweisen. Was meinen Sie dazu? 

 

About these ads

5 responses to this post.

  1. Posted by Thomas on 7. Juli 2013 at 22:11

    Hm, meine Großeltern bauten Deutschland wieder auf, oder zumindest einen Teil davon. Hier in Leipzig wurde der ovale Wall vom Zentralstadion aus Trümmerschutt errichtet. Aus dem Elsterflutbecken wurde mit Pumpen das Wasser zum Einschlämmen gefördert. Mein Opa war dabei und er war KEIN Türke. Die anderen waren auch KEINE Türken. Wer solchen Unsinn glaubt, der glaubt auch an Holla. die Waldfee !

    Antwort

    • Posted by derya.oezluek@gmx.de on 1. Oktober 2013 at 15:47

      na dann haben die türken wohl hier nur gechillt und die sonne und das meer genossen ….

      Antwort

  2. Posted by Kalyptus on 7. Juli 2013 at 19:49

    Der Krieg war um Mitternacht 8./9. Mai 1945 zu Ende, dann kamen die Trümmerfrauen, die keiner feiert. Dann kamen Kriegsgefangene Männer zurück, es wurde 1948 die „Bank Deutscher Länder“ gegründet und die DM eingeführt. Ab 1949 gab es dann die Bundesbank und auch die Bundesrepublik Deutschland, Otto Normalverbraucher hat mit DM 40,00 Handgeld angefangen.
    Dann ging es mit der produktiven Arbeit los und es kam eine Zeit, die man nachher „Wirtschaftswunder“ nannte. 1955 kam dann eine Anfrage aus Italien, ob wir nicht ein paar Arbeiter beschäftigen könnten, um so Devisen nach Italien hinein und Arbeitslose aus Italien heraus zu bringen und auch noch das Handelsdefizit abzubauen. Am 20. Dezember 1955 wurde dann das Anwerbeabkommen beschlossen, wie es am 25.02.1956 veröffentlicht wurde. Spanier und Griechen folgten 1960. Und es kam auch eine Anfrage aus der Türkei, die jedoch von dem damaligen Arbeitsminister Theodor Blank abgelehnt wurde
    Das Abkommen mit der Türkei wies auch einige Besonderheiten auf, so wurde das Rotationsprinzip eingeführt und eine Arbeitserlaubnis für Türken nur für zwei Jahre gegeben, damit sollte sichergestellt werden, dass die türkischen Arbeiter wieder in die Heimat zurückkehren. Diese Broschüre wurde den türkischen Arbeiter ab 1963 mit auf den Weg gegeben.
    Des Weiteren werden Kontaktadressen – 1963 kaum mehr als die türkischen Konsulate in Deutschland oder der Arbeitsattaché in Bonn – genannt, die bei Wünschen und Klagen, die z.B. nicht über die Betriebsräte der jeweiligen Firmen zu klären sind, dem türkischen Arbeiter in der Fremde weiterhelfen.

    Bis zum Stopp aller Anwerbeabkommen 1973 waren etwa 500.000 bis 750.000 Türken in Deutschland, die sich entgegen aller Abmachungen und Verträge hier festsetzten und vermehrten.

    Antwort

  3. Die Türken kamen auf Druck der USA, die Unruhen bei ihren NATO-Partner ob der dortigen immensen Arbeitslosenzahl.
    Die Bundesrepublik hatte zu dem Zeitpunkt keinen Bedarf an ,,Gastarbeitern”.
    Zu diesem Zeitpunkt war die Bundesrepublik längst wieder aufgebaut.

    Antwort

  4. Posted by Kassandra on 2. November 2011 at 11:54

    Was recht ist, muss recht bleiben. Selbstverständlich tragen die Türken zur Ankurbelung der Wirtschaft bei. Was würden die Mitarbeiter des sozial-industriellen Komplexes nur arbeiten und wie ihr Geld verdienen ohne die hochgeschätzten Türken.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: