Archive for November 2011

Petition: Keine ausländischen Militärstützpunkte mehr auf deutschem Boden


Petition an Bundestag: Keine ausländischen Militärstützpunkte auf deutschem Boden

Text der Petition – der Bundestag möge beschließen:
Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wird ergänzt. Nach Artikel 20 a GG wird folgender neuer Artikel 20 b GG eingefügt:
„Deutschland ist ein Land des Friedens. Weder militärische Stützpunkte fremder Staaten noch ausländische Einrichtungen zu militärischen Zwecken werden erlaubt. Es ist verboten, nationale militärische Stützpunkte an ausländische Streit- oder Sicherheitskräfte zu überlassen.“

Die genaue Begründung finden Sie, wenn Sie hier anklicken: Petition  Sie sollten diese Petition auch zeichnen, zumal auch noch amerikanische Atombomben auf deutschem Boden gelagert sind. 

Hier beschreibt ein Blogger die Kosten, die durch die Militärstützpunkte entstehen. Ergänzt am 2.11.2011 http://deutscheseck.wordpress.com/2011/12/02/6340/

Wir sollten diese Petition zum Anlaß nehmen, mal unsere Bundestagsabgeordnete bei http://www.abgeordnetenwatch.de zu befragen, wie sie zu dieser stehen, wann endlich die Atombomben aus Deutschland abgezogen werden (Frage an Westerwelle, ob er sein Versprechen schon umgesetzt hat?) und genaue Kosten der Militärpräsenz wollen wir auch wissen.

 

 

Wissenschaft, Geldgier oder nur Irrsinn?


Forscher basteln Supergrippevirus

Wir fragen uns warum? Wer bezahlt das? Sind das Wissenschaftler oder Idioten? Der Spiegel berichtet darüber im Wissenschaftsteil! Auch die Leserkommentare sind interessant. Gerade werden die nutzlosen Impfstoffe gegen die „Schweinegrippe“ verbrannt. 239 Millionen Euro hat dieser Irrsinn uns, den Steuerzahlern, gekostet. Hinzukommt noch die sichere Vernichtung. Will man jetzt Krankheiten züchten, Angst erzeugen und mit Panik wieder neue Geschäfte machen? Dieser Verdacht ist nicht ganz abwegig! Einen Kommentar können Sie hier dazu abgeben rundertischdgf !

Was wird aus der FDP?


FDP Mitgliederentscheid gegen oder für ESM

Immerhin sind die Liberalen noch in der Regierung. Was passiert mit dieser Merkel Regierung, wenn die Mitglieder sich für den „Rebellen“ Schäffler entscheiden und damit gegen ihre Parteiführung und gegen den ESM (Europäischen-Stabilitäts-Mechanismus). Treten dann die zurück? Stehen wir vor Neuwahlen? Was passiert dann mit dem Euro? Fragen, die wir gern mit dem Leser dieser Zeilen diskutieren würden. Die Meinung des Schreibers dieser Zeilen ist, es ändert sich nichts. Die FDP Führung ist aber derart nervös, daß sie sogar Genscher vom Altenteil holt, der mit Angstmacherei gegen seinen Parteifreund Schäffler agiert. Genscher! Dazu ein FDP Mitglied, das die Initiative des Bundestagsabgeordneten Schäffler unterstützt.  Generalsekretär Lindner überzeugte nicht! Die FDP bewegt sich derzeit in Umfragen in Deutschland bei 2 % Zustimmung, woran liegt das?  rundertischdgf

10 % Inflation in der Eurozone wird erwartet!


Wo kann man heute noch ein einzelstehendes Haus in Deutschland für 500 000 DM bauen?

Gebetsmühlenartig wird uns versichert, daß der eingeführte Euro nur Segen gebracht hat, ja die Kaufkraft der Bundesbürger ist gestärkt worden. Stimmt das überhaupt, sind wir hier nicht den Lügen der Politiker und der Medien aufgesessen? 10 Jahre Euro – drastische Inflation! Jetzt wird befürchtet, daß die Eurofanatiker den Euro nur noch mit einer zusätzlichen schnellen 10 % Inflation durch Gelddrucken retten können. Man baut darauf, daß man den deutschen Bürger schon entsprechend beeinflußen oder gar einschläfern kann.  Sogar der Zeitung „Die Welt“ aus dem Springerverlag ist das einen Bericht wert. Ökonom warnt vor Megainflation in der Eurozone! Hier können Sie Ihre Meinung nicht nur zu diesem Thema sagen. rundertischdgf

Schäuble, der ehrliche Parteifunktionär


Der Parteifunktionär der CDU erklärt die Abschaffung Deutschlands?

Die CDU Größe Schäuble erklärt jetzt auch einem Fragesteller bei www.abgeordnetenwatch.de , daß Staaten keinen Sinn mehr haben und Deutschland ohnehin seine Souveränität seit dem 8.5.1945 verloren habe. Er ist zumindest ehrlich und meint, wir brauchen so etwas wie eine europäische Regierung. Seine geschwurbelte Ausdrucksweise: „Eine neue Form des Gouverments!“ Ihre Meinung zur Ehrlichkeit von Politikern ist gefragt? rundertischdgf

Urteilen Sie selbst, lügen Denunzianten oder haben die recht?


„Runder Tisch DGF“ erzielt Wirkung

Unser offenes demokratisches Diskussionsforum ist einigen Zeitgenossen so gewaltig in die politischen Glieder gefahren, daß sie nun hemmungslos diffamieren, denunzieren und lügen (selbst eine argentinische Kuhhaut aus dem Rosa Luxemburg Verlag muß dafür herhalten). Dieses Kuhbuch ( nicht Kochbuch, also kein Schreibfehler) widmet bereits zahlreiche Seiten unserer lockeren Runde, immer voran ein namentlich getarnter „investigativer“ Schreiberling, dessen Lügenmärchen jetzt auch wohl selbst dem Bayrischen Rundfunk zuviel wurden. Aber möglicherweise schleicht er sich wieder mit anderem Namen ein.

Ein ganz linkes Schreibbüro, das sich Tag und Nacht, im Minutentakt im FDP Forum herumtreibt, beschäftigt sich plötzlich auch mit unserem „Runden Tisch“ und platziert genau einen noch im Internet vorhandenen, verlogenen Bericht dieses Denunzianten als Startbeitrag für eine Diskussion. Keiner von denen am aufgeregten Diskurs Beteiligten, war je in  einer unserer Monatsrunden, außer einigen niederbayerischen FDP Mitgliedern. Umso lauter reißen sie ihren Mund auf, reden falsch Zeugnis wider den Nächsten, und kommen sich in ihrem verblendeten Sendungsbewußtsein  noch als heldenhafte Kämpfer für eine gerechte Sache vor. Bisher war es uns nicht bewußt, welche Bedeutung unser Nichtverein hat und welche Wirkung er mit den richtigen Themen auf der Tagesordnung erzielt. Wir sind so frei und verlinken deshalb diese Unverschämtheit aus dem FDP Forum zur Selbstbeurteilung. Natürlich können Sie auch einen Kommentar dazu auf  rundertischdgf abgeben. Die Tausenden, die sich bisher an den Monatsrunden in den 10 Jahren beteiligten, wissen, daß die Wirklichkeit eine andere ist, als die, die die Denunzianten im FDP Forum  verbreiten.  Achtung: das ist im Moment sehr aktuell und kann morgen schon von der Moderation gelöscht sein, denn auch die wollen sich nicht blamieren.

Wie bereits gestern vermutet, hat heute früh, nach Dienstbeginn, die FDP Moderation diese Diffamierung entfernt.  Das geht selbst denen zu weit! Leider ist deshalb der Verweis, „Denunzianten im FDP Forum“, nicht mehr wirksam!

Medien sorgen für das Selbstanlegen eines Maulkorbes!


Was man nicht sagen darf, was alles verboten ist!

Einen überraschenden Artikel über die deutsche Wirklichkeit im Jahr 2011 fanden wir bei der Springer Zeitung „Die Welt“. Der Titel: „Deutsche wollen sich gegenseitig alles verbieten“ ! Die Meinungsfreiheit geht vielen zu weit, „denn das sagt man ja nicht“. Daß aber an diesem Duckmäusertum solche Medienkonzerne wie Springer ihren großen Anteile haben, wird nicht erwähnt. Was die Bürger zu denken haben, das geben die Gazetten vor. Die Öffentlichkeit wird gemacht. Und dieses Duckmäusertum kann man täglich in Rundfunk, Fernsehen und Printmedien bewundern, Hofberichterstattung von Deppendorf bis Klebershausen . Auch die Politiker „stinken vor Feigheit“, kommentiert der Abgeordnete Dr. Gauweiler das Verhalten seiner Kollegen im Bundestag. Duckmäusertum im Bundestag Die Demokratie lebt aber von Meinungsfreiheit und Zivilcourage. Wagen auch Sie es, offen und frei die Meinung zu sagen?  Oder leben wir bereits in einer neuen Biedermeierzeit? rundertischdgf