SPD Scharia Minister?


Ein SPD Justizminister biedert sich der zugewanderten Kultur an und kann sich durchaus bei Familienstreitigkeiten die Anwendung des islamischen Scharia-Rechts vorstellen. http://www.rhein-zeitung.de/regionales_artikel,-Justizminister-Hartloff-und-die-Scharia-_arid,375488.html Der mediale Sturm, der die ganze SPD rupft, wird nun abgeschwächt. „Es sind ja nur schiedsgerichtliche Angelegenheiten gemeint“, schiebt dieser Justizminister kleinlaut nach . Das ist schlimm genug. In Deutschland gilt in allen Bereichen das säkulare Recht, nicht Bibel noch der Koran, Steinzeit war gestern, liebe SPD! In England fing es auch mit solchen fahrlässigen Erklärungen an, jetzt ist die Anwendung des Scharia Rechts bereits Wirklichkeit. http://www.rhein-zeitung.de/startseite_artikel,-Reportage-Ausbreitung-der-Sharia-Justiz-macht-den-Briten-Angst-_arid,375522.html

2 responses to this post.

  1. Ich denke es hat gar keinen Zweck weiter auf solche Nachrichten etwas zu schreiben.
    Die Frage wird sein, wie lange wird es noch erlaubt sein sich überhaupt noch zu einem
    politischen Thema zu äußern, wenn ohnehin das schon eingeschränkte Demonstrationsrecht von den SPD Bürgermeistern selbstherrlich aufgehoben, bzw
    verboten ist!
    Wenn SPD Politiker sich als Schariabefürworter anbieten
    und das christliche Oberhaupt im Vatikan den Kopf in seine Kutte steckt, weil er offenbar das Abendland als verloren ansieht, was soll man dazu noch kommentieren?
    Ade die alte gute Zeit und seit bereit für das neue, hoffentlich werdet ihr es nicht bereuen, mir ist es jetzt egal bin 66 J. und habe sehr gut in der alten Zeit leben können!

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s