Archive for 12. Februar 2012

Seehofer, es ist Narrenzeit!


Seehofer: Zu viele Halbe?

Wirklich grandios ist Seehofers Schnapsidee, unser schönes deutsches Geld, unseren Euro, anderen armen Wichten in Europa über den Rubikon zu reichen, den er ja bekanntlich doch nie und nimmer überschreiten wollte, das Volk nachträglich darüber abstimmen zu lassen, ob es eigentlich damit einverstanden sei. Am Stammtisch zur Post in Hirnkofen in Niederbayern war man sich schnell einig, das kapiert man auch nur, wenn man schnell noch einige Halbe runterkippt und dazu mindest zwei Blutwurz. In Veitshöchheim fiel der Groschen! Seehofers Büttenrede erhält dann auch von den Lesern des Spiegels den entsprechenden Beifall. So meint ein Schiebetürverriegler, “ „Seehofer, erst die Karre in die Sch…fahren und dann….!“ . Genießen Sie es, Helau bis zum politischen Aschermittwoch in Passau! Aber im Ernst, geht es noch peinlicher? Keine Angst, die Montagsausgabe des hiesigen Buxtehuder Käseblattes wird uns das schon dpa-gerecht erklären. Also etwas Geduld mit meinem Geschwätz von gestern, bittet der Landesvater, morgen sieht die Welt wieder ganz anders aus!

Werbeanzeigen