Grüne Meinung: Die verbrannten Bombenopfer Dresdens waren Täter


Es wurde folgender Text anläßlich des Dresdener Gedenktages an die Bombennacht von einem Grünen getwittert:

Karsten @mitglied92

„Blabla, Nazitäter sind keine Opfer! Angriff vollkommen gerechtfertigt und die 25000 Tote waren keine Unschuldigen!“

Dieser Grüne nennt 25 000 verbrannte Menschen, wohl hauptsächlich Frauen und Kinder, zynisch Täter! Mal abgesehen von der genannten Zahl, ist doch diese Meinungsäußerung auf Twitter an Menschenverachtung nicht mehr zu überbieten.

29 responses to this post.

  1. Posted by Dresden on 15. Februar 2012 at 10:08

    Ist die Tagesschau bzw. ARD nun auch ein böser menschenverachtender Sender ?

    „Ihnen geht es nicht um die Bombenopfer Dresdens, sondern um die Umdeutung der Geschichte!
    Dresden gegen Auschwitz lautet die unbewusste deutsche Formel, die aus deutschen Tätern Opfer macht!“

    Gefällt mir

    Antworten

    • Wir haben kein Problem das hier einzustellen. Zensur gibt es bei uns nicht, jeder bildet sich sein eigenes Urteil. Nun, man sollte aber wissen, daß man zunächst immer das Gegenteil von dem annehmen sollte was die Gazetten so von sich geben. HR: “ sogar die Linke…..? Die SED Nachfolger, durchsetzt mit Stasispitzelen ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen“. Übrigens geht es hier nicht um eine Aufrechnung, sondern schlicht um den Satz dieses Grünen, der die verbrannten Frauen und Kinder von Dresden zu Täter machen wollte. Mittlerweile hat er das wohl gelöscht, nachdenken hilft manchmal. Ein unschuldiger Mensch, ein Kind, das in einem KZ oder in Dresden umgebracht wurde, ist eines zuviel. Da gibt es bei uns nichts zu rütteln und zu unterstellen. Mord ist Mord, Täter und Opfer können niemals, unter keiner Ideologie, weder von Rechts, Links oder Mitte, auch nicht aus der politisch korrekten Hofberichterstattung des HR, gegeneinander aufgerechnet werden. Das ist doch gar nicht so schwierig das zu begreifen oder?

      Gefällt mir

      Antworten

    • Dazu paßt:

      Wieder so eine lächerliche Phrase, die nur den hohlen geistigen Konformismus ihres Urhebers entlarvt: „Deutschlands historische Verbrechen relativieren“, d.h. in Beziehung zur Zerstörung Dresdens setzen – das ist genau das, was die Teilnehmer des Trauermarsches nicht wollen! Nicht sie behaupten, Dresden sei schlimmer als Auschwitz; Auschwitz wird von ihnen gerade nicht thematisiert – wohl aber von der Journaille und der etablierten Politik, die an Dresden – wenn überhaupt – jedenfalls nicht denken kann, ohne ein „Ja. aber Auschwitz…“ anzuhängen.

      Erstaunlich nur der Kontrast zwischen dieser Aneinanderreihung von menschenverachtenden Geschmacklosigkeiten und der Sensibilität und dem Verständnis, das dieselben Medien alljährlich im August den japanischen Gedenkfeiern in Hiroshima und Nagasaki entgegenbringen – selbstredend ohne auf das Nanking-Massaker oder ähnliche Verbrechen Japans zu verweisen.

      Noch mehr Antworten auf die Tageshaßschau hier:
      http://korrektheiten.com/2012/02/14/dresden/

      Gefällt mir

      Antworten

  2. Posted by der G. on 15. Februar 2012 at 2:40

    es gab in nazi-deutschland keine unschuldigen,es waren natürlich nicht weit über 100k tote sondern maximal 500,oder so,schuld ,egal an was,haben wir als deutsche,jeder wehrmachtssoldat war nazi und kriegsverbrecher,die rote armee war der segen für alle und hat uns gerettet.außerdem sind die nazis schuld am klimawandel,den es natürlich gibt,von menschen gemacht natürlich,der islam ist die religion des friedens,pädophile sind gut für unsere kinder,sarrazin lügt in allem was er sagt/geschrieben hat,die türkei ist voll liberal und gehört in die eu,der euro ist voll super und gut für uns alle,israel ist nen zionistischer kriegstreiberischer völkerhass staat,sozialismus und kommunismus sind die wege zum glück,polizei ist böse und muß bekämpft werden ,weil anarchie das einzig richtige ist,die mauerschützen waren helden,deutschland muß verrecken,usw,usw,usw….

    ich kann diese ganze stupide blabla nimmer hören….
    kann bitte jemand eine a-bombe auf uns werfen,damit diese dumme und falsche gellale,was einem jedem tag entgegenschlägt endlich endet,ich bitte darum!

    dann endet zwar die geschichte mit uns,aber es gehen auch alle diese idioten drauf die tagein-tagaus ihren blödsinn verbreiten….

    mit agnostisch-misantrophischen grüßen

    der g.

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Könnten Sie bitte mal angeben, wann dieser genannte Tweet gewesen sein soll – kann ihn im Moment unter dem angegebenen Link nicht finden.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Das hat dieser Webmaster und „Held“ der Grünen wohl jetzt schnell gelöscht, wir können das auch nicht mehr finden. https://twitter.com/#!/mitglied92 Vor etwa 21 Stunden hatte er das getwittert. Jetzt nennt er die Verbrannten nur noch Oma, Opa und Hans-Peter!

      Gefällt mir

      Antworten

      • Screenshots wären bei solchen Vorwürfen hillfreich. Jetzt steht im Prinzip Aussage gegen Aussage, wenn es ernst würde. Mir reicht es so nicht zur Meinungsbildung. Aber YMMV.

        Gefällt mir

      • Das Internet vergisst nichts, wie man so schön sagt. Wir haben das dokumentiert, auch wenn der Grüne das jetzt gelöscht hat. Er hat zwar seinen ersten Spruch, den wir einstellten gelöscht, hat aber nachgelegt, in dem er in strafrechtlich relevanter Weise beleidigt und jetzt die verbrannten Omas, Opas, den Hans-Peter als Täter benennt (und nach dieser menschenverachtenden Sprache meint er wahrscheinlich sehr wohl, die haben das verdient) .

        Karsten @mitglied92
        Oma, Opa und Hans-Peter, keine Opfer, sondern Täter! (Grüße an die geschichtsrevisionistischen Neonazis von @Vilstal, Unterhaltung pur!)

        Diese „grüne“ Menschenverachtung steht genau für das Verhalten das Mord an Menschen legitimiert (also für Nazis, Kommunisten….und andere Verbrecher!)

        Gefällt mir

  4. Wo er recht hat, hat er recht.

    „Wir weinten vor Freude, als wir den roten Schein am Himmel sahen. Dresden brennt, die Alliierten sind nicht mehr weit!“.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Spricht für sich!

      Gefällt mir

      Antworten

    • Bedrückt Dich, daß Deine Eltern und Großeltern zu dieser Zeit nicht in Dresden waren?

      Gefällt mir

      Antworten

      • Posted by Spotter on 22. Februar 2012 at 15:57

        Also mein Großvater wurde als Widerstandskämpfer von den Nazis ermordet!

        Es bedrückt mich sehr, dass Deine Eltern und Großeltern zu dieser Zeit nicht in Dresden waren!

        Deutsche Täter sind keine Opfer! Es hätten ruhig noch ein paar mehr als die 25000 dort sein können!

        .spotter

        Gefällt mir

      • Diese Zuschrift übernehmen wir kommentarlos, weil sie für sich spricht. Irgendwie haben wir aber auch Mitleid für den Zusender!

        Gefällt mir

      • Nunja, daß dieser Anpasser und Nachplapperer mit seiner angeblichen Widerstands- und Verfolgtensippe aufwartet, hatte ich fast erwartet. Enttäuschend allerdings ist, daß sein vorgeführtes Gebrauchsopfer lediglich Widerstandskämpfer war, immerhin könnte man argumentieren, wer Widerstand leistet, noch dazu in Kriegszeiten, muß mit dem Tod durchaus rechnen. Da sind von angelsächsischen Demokraten wahllos ermordete Kinder schon ein anderes Kaliber.

        Freilich hätte er auch schlecht erklären können, sein Großvater wäre als Kind umgebracht worden. Verwundern tät mich aber gar nichts mehr. Diese Untertanentypen sehen doch alle aus, wie geklont!

        Gefällt mir

  5. Posted by Karatell on 14. Februar 2012 at 11:46

    Bereits 1937 erklärte Churchill: ‚Wenn Deutschland zu stark wird, wird es wieder wie 1914 zerschlagen werden.’ 1939 stellte er klar: ‚Dieser Krieg ist ein englischer Krieg, und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands.’ 1940 sagte der britische Premier: ‚Wir werden Deutschland zu einer Wüste machen, ja zu einer Wüste.’ 1941 äußerte er: ‚Es gibt knapp 70 Millionen bösartige Hunnen, die einen sind heilbar und die anderen zum Schlachten.’ 1942 betonte er: ‚Es darf keine Anstrengung gescheut werden, die Bevölkerung’ – gemeint ist die deutsche – ‚zu terrorisieren und zu paralysieren.’ Soviel zur Schuldfrage.

    http://www.bombenkrieg.net/in_dresden_1945.htm

    http://www.stimme-der-vernunft.de/5Leserbrief_zu_Dresden.htm

    Gefällt mir

    Antworten

  6. Verbrechen sollte man nicht zu rechtfertigen versuchen. Wer meint, die Zivilisten von Dresden als Täter hinstellen zu dürfen, die den Tod verdient hätten, könnte von der polit. Gegenseite die gleiche Argumentationsschiene bzgl. der Zivilisten von Auschwitz erwarten. An dieser Meßlatte kann man auch den Grad an Menschenverachtung von Rechten und Linken ablesen.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Zustimmung! Es gibt auch nur die Beurteilung falsch oder richtig!

      Gefällt mir

      Antworten

    • Posted by hanss on 14. Februar 2012 at 12:19

      (den Grad an Menschenverachtung von Rechten und Linken ablesen.)

      Ach und das sol jetz heißen, du bist in der Mitte, also bei den Guten.

      Gefällt mir

      Antworten

      • Hab ich das gesagt? Ich könnte doch genausogut einen Blickwinkel nach dem kategorischen Imperativ empfehlen, egal, wo ich stünde.

        Stimmt aber trotzdem, daß ich subjektiv mich als Mittelpunkt der Welt sehe. Tät ich’s nicht, wäre ich wohl schizophren oder würde vor Rechts- oder Linksdrall dauernd gegen Wände laufen.

        Gefällt mir

  7. Posted by Athir Johnson on 14. Februar 2012 at 0:41

    Unglaublich wie hirnlos manche Leute sind… Aber muss man das dann auch noch veröffentlichen??? Wie kann man Zivilisten als Täter hinstellen? Aber zu toppen ist es natürlich…. Wie man derzeit noch im Iran sehen kann…. Im Irak hat die USA schon 1mio Zivilisten abgeschlachtet und im Iran wird es vollends aus dem Ruder laufen. Ein nuklearer Weltkrieg wird Milliarden Menschen, die völlig unschuldig sind das Leben kosten.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Es ist eben so, daß es die Menschen schwer haben aus dem Grauen zu lernen. Wir sehen das an diesen Grünen, sie hassen sich weil sie Deutsche sind, sonst kann man solch eine Stellungnahme im Netz nicht erklären. Sei 1945 werden weiter Kriege geführt und gemordet. Die an den Schaltknöpfen sitzen erfinden immer wieder irgendwelche Rechtfertigungen.

      Gefällt mir

      Antworten

  8. Posted by Dresden on 13. Februar 2012 at 23:25

    Dresden war keine unschuldige Stadt: http://youtu.be/B64n7p5wb4o

    Gefällt mir

    Antworten

    • So kann man das natürlich auch hindrehen und es wird auch noch geglaubt. Daraus leitet auch dieser Grüne ab, daß 25 000 umgegebrachte Menschen (die Zahl ist sehr fraglich), darunter viele Frauen und Kinder, zu recht als „schuldige Täter“ von den Alliierten Bombern verbrannt wurden. Der hier verlinkte Film von „Dresden“ ist so oder so Propaganda zur Rechtfertigung. Ohne jegliche politische Absicht kann dieser Film der Augenzeugen gesehen werden http://www.youtube.com/watch?v=GprrkB4GoK0 !

      Gefällt mir

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: