Archive for 26. Februar 2012

Brandmauer v. 1,5 Billionen zum Schutz der Weltwirtschaft?


Seltsamerweise unterschlagen unser Hofberichterstatter der Rundfunk- und Fernsehanstalten, aber auch die Printmedien uns diese Information, die das Schweizer Fernsehen ihren Zuschauern mitteilt.

http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2012/02/26/International/Krise-im-Euro-Land/Weltfinanzen-im-Feuer-Billionen-Brandmauer-noetig?WT.zugang=ts_na3 .

Es ist schon ein dicker Hammer, wenn der US Finanzminister die Europäer auffordert weitere Hunderte von Milliarden, dabei meint er insbesondere die Deutschen, in den IWF reinzustecken. Diese Forderung kommt ausgerechnet von den Schuldenmachern und fleißigen Gelddruckern.  Unsere Milliarden als Schmierstoff für die amerikanische Druckmaschine?

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) fordert sogar eine Brandmauer von 1,5 Billionen Euro.

Der Hammer ist jedoch der Dummspruch des OECD-Generalsekretärs José Ángel Gurría, der bei einer Bankenkonferenz in Mexiko-Stadt gesagt haben soll:

Je grösser die ‘Mutter aller Brandmauern’ ist, um so weniger wahrscheinlich wird es sein, dass wir sie in Anspruch nehmen müssen.

Goodbye Hindukusch?


“Unsere Freiheit wird am Hindukusch verteidigt”?

Wer war denn noch das Großmaul, das unsere Soldaten dort unter dem Dummspruch hinjagte, “unsere Freiheit wird am Hindukusch verteidigt”? Nachdem wohl Hunderttausende von Menschen in diesem schmutzigen Krieg umgekommen sind, auch zahlreiche deutsche Soldaten sinnlos fielen, das Abenteuer in den afghanischen Mohnfeldern dem deutschen Steuerzahler Milliarden kostete, rennen wir nun weg. Bundeswehr flüchtet aus Stützpunkt vor 300 Demonstranten! Aus der schmachvollen Niederlage der Russen am Hindukusch hat wohl keiner gelernt?  Was trieb Schröder, Steinmeier, Struck und Fischer zu diesem Abenteuer, ohne das deutsche Volk zu fragen? Die SPD und Grünen, die Friedensparteien? Die Nachfolgeregierung Merkel war diesem Obergrünen Fischer noch viel zu lasch! Ob man diese Kerle und Parteien jemals für dieses Abenteuer verantwortlich machen kann? “Ruhrbarone” berichten über das Versteckspiel der SPD. Ohne Schnörkel geht aber dieser Blogger mit dem Thema um. Geschlagen ziehen sie nach Hause! 

Merkel und Rösler


Der Frosch und die Kaulquappe http://bit.ly/AkMuw0 Manche Kommentare von Politikern sprechen für sich! Rösler: “Ich habe eine klare Linie ausgegeben: Haltet den Ball flach. In der Koalition wird ruhig weitergearbeitet”.