Frauenquote in den Medien


Warum Journalistinnen eine Frauenquote brauchen, das fragt die Journalistin Ellen Kositza.  Auf diesen wunderbaren Beitrag möchten wir Sie hinweisen, es ist ein Lesegenuß zum Wochenende. Die Autorin untertreibt aber, wenn sie in einem Nebensatz formuliert, „ich verstehe nur Bahnhof“. http://www.sezession.de/30972/warum-wir-journalistinnen-eine-frauenquote-brauchen.html

Unser Männerstammtisch (an den sich ohne jegliche Quote natürlich auch Frauen hinhocken können) im niederbayerischen Griesbach hat nichts mit diesem Artikel zu tun, aber immer mehr verstehen auch wir nur noch Bahnhof. Fragte doch ein Stammtischbruder, 15 hockten herum, woher habe die EZB eigentlich die 1 Billion Euro, die sie innerhalb zweier Monate in den Markt pumpte. Alle zuckten mit den Schultern. Man beschloß die Bundestagsabgeordneten Pronold, SPD, und Straubinger, CSU, aus dem Wahlkreis zu befragen. Die müssen das ja wissen.  Mal sehen was dabei herauskommt. Wir werden darüber berichten.

3 responses to this post.

  1. Posted by Ratking-Agentur on 3. März 2012 at 17:49

    Dazu gibt es auch noch einen Artikel hier:

    http://ratkingagency.wordpress.com/2012/03/03/frauenquote-ja-oder-nein-gott-behute/

    vielleicht ist der ja auch von Interesse 🙂

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: