Archive for 29. März 2012

Das Doppelgesicht des Wirtschaftsministers?


Röslers Doppelspiel:

FDP-Chef Rösler hat Forderungen der OECD nach einer Verdoppelung des ESM auf 1 Billion Euro eine „deutliche“ Absage erteilt. „Die FDP hat sich klar gegen eine Aufstockung des ESM ausgesprochen und dabei bleibt es auch“, soll Rösler nach einer FDP-Fraktionssitzung gesagt haben.
Gegen die gleichzeitige Anwendung von EFSF und ESM hat er indessen nichts. Dies sei „durchaus eine Überlegung wert“. Fazit: Rösler gibt sich kämpferisch, trägt aber die finanzpolitischen Tricksereien von Schäuble und Merkel trotzdem mit. [www.zeit.de]

Dieses Verhalten stinkt zum Himmel und sein Parteifreund Schäffler macht darauf aufmerksam. Er liest seinem Parteivorsitzenden die Leviten! Schäffler erinnert Rösler an den Mitgliederbeschluß zum ESM, der keine Mauscheleien, wie das Doppelspiel mit EFSF und ESM gleichzeitig, zuläßt. [www.welt.de]

Wie die Tricksereien funktionieren beschreibt ziemlich gut der Wiener Standard. [derstandard.at]! Wenn der Bürger rechnen kann und durchblickt, fliegt dem Wirtschaftsminister das um die Ohren. Die nächsten Tage werden spannend.
Advertisements

Was ist eigentlich marktkonform?


Die Rettung der Arbeitsplätze der Schlecker Frauen für ein paar lumpige Millionen Euro oder die Rettung Griechenlands, Portugals, Spanien (dort sogar mit unseren Steuergeldern die hochverschuldeten Fußballvereine) für Billionen Euro? Wenn ein eher linker Patriot, wie Jürgen Elsässer, darüber  wütend wird, dann darf das nicht verwundern.  Jürgen Elsässer fragt, was marktkonform sei?

%d Bloggern gefällt das: