CDU Kauder: Islam gehört nicht zu Deutschland?


Das Doppelspiel der CDU/CSU! Die Politik der Unionsparteien ist in der Wirklichkeit eine andere. Wir berichteten bereits über das Doppelspiel der CDU, da können wir auch die CSU ruhig mit einbeziehen! In Bayern gehört es mittlerweile zum Unterricht, daß bereits Viertklässler in die Moscheen zum Anschauungsunterricht vor Ort geschickt werden. Bei www.runder-tisch-niederbayern.de finden wir folgenden Bericht dazu:

Viertklässler besichtigen islamische Moschee in Dingolfing

So jedenfalls steht es in der dicken Überschrift eines 5 spaltigen Berichtes im Dingolfinger Anzeigers. Neu ist, daß Moscheen scheinbar nicht nur islamisch sein können. Wir danken für diese Aufklärung unserem lokalen Monopolblatt. Andächtig lauschten unsere Kleinen und samt Lehrern dem Imam, der im besten Türkisch den Islam lobte, denn er kann kein Deutsch, wie alle Prediger, die vom türkischen Staat nach Deutschland zum Missionieren geschickt werden. Für die christlichen deutschen Kinder braucht es deshalb einer Dolmetscherin. Das ist alles ganz normal, auch im katholisch geprägten Niederbayern. Völkerverständigung eben! Der türkische Imam bedauert nur, daß in Dingolfing noch kein Minarett erlaubt wurde, denn eigentlich müßte er fünfmal am Tag vom Minarett in Salitersheim die Gläubigen zum Gebet rufen.

 

Werbeanzeigen

3 responses to this post.

  1. Posted by Franz on 30. April 2016 at 20:58

    „Der Islam gehört zu Deutschland“.

    Der Satz ist ähnlich mit „Die Selbstverstümmelung gehört zu Deutschland“.
    Denn: historisch gehört der Islam so wenig zu Deutschland wie die Selbsverstümmelung.
    Deutschland ist ein freies Land (Frei für Deutsche, und nicht „frei“ im Sinne… Frei für Illegale Einwanderung).

    Der in Deutschland rechtens lebende Bürger, geniesst Freiheit. Dies beinhält auch die Freiheit des Deutschen Bürgers „sich selbst zu verstümmeln“, oder „dem Islam beizutreten“.
    Aber zu behaupten, dass „der Islam zu Deutschland gehöre“, ist einfach ein Satz der nicht die richtige Balance hat.
    Was stark zu Deutschland gehört ist (unter anderem!) die Christliche Tradition und nicht der Islam.

    Ich schäme mich für Deutschland, wenn es den Bürgern in einer unverhältnismäßigen Weise verbreitet, dass der Islam zu Deutschland gehöre.
    Nein, in der Weise… gehört er nicht zu Deutschland. Statt dessen ist es die Freiheit die zu Deutschland gehört. Das ist das höhere Gut.
    Es ist Blödheit, oder Unverantwortlichkeit, oder geziehlte Manipulation… wenn in einem selektiven Wahn von political correctness… nebensächliche Tatsachen hervorgehoben werden; und den Bürgern untergerieben werden.

    Antwort

  2. Posted by Volkskopf on 24. April 2012 at 14:06

    Kauder oder Geisler sie sind alle mit verantwortlich, daß es so etwas in Deutschland jetzt gibt wie hier zu lesen :

    http://blogs.taz.de/hausblog/2012/04/23/hand-in-hand-warum-die-taz-eine-turkische-zeitung-unterstutzt/

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s