Herr Bundesinnenminister, wann wird endlich wirksam gehandelt?


Seit Jahren haben unsere Innenminister geschlafen und die ausufernde Kriminalität klein geredet, „mit dem Schengenabkommen wird alles sicherer werden“. Das war und ist eine glatte Lüge, die aber medial sehr gut verkauft wurde. Als die Dänen und Holländer ihre Grenzen wieder stärker kontrollieren wollten, schrie die ganze deutsche Regierung einschließlich der Opposition „Feuer und Mordio“. Beide Länder wurden in die Knie gezwungen. Jetzt tingelt der deutsche Innenminister endlich nach Polen und berät mit dem dortigen Innenminister wie man die Kriminalität bekämpfen könnte. Der Nachrichtensender ntv beeinflußt zumindest mit seiner Schlagzeile, „Politik bremst Ganoven aus„, mal wieder seine Zuschauer. Wer daran glaubt, daß die wirksam handeln, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Über die Gewaltkriminalität durch Zuwanderer reden sie auch schon Jahrzehnte, ein sichtbares Durchgreifen haben sie bis heute nicht zustande gebracht. Deshalb sind die anliegenden Fragen an den Bundesinnenminister einfach notwendig.

Frage zum Thema Inneres und Justiz, eingestellt bei www.abgeordnetenwatch.de
22.04.2012
Sehr geehrter Herr Bundestagsabgeordneter und Innenminister Dr. Friedrich,
kennen Sie die Probleme Berlins mit der Schwerstkriminalität durch zugewanderte Großfamilien aus der Türkei (ähnliche Probleme gibt es auch in anderen Ballungsgebieten Deutschlands, z.B. in Bremen und im Ruhrgebiet)?
Lt. einem Fernsehbericht von Fakt nimmt die Türkei keine kriminellen Staatsangehörigen zurück. Diese können also nicht ausgewiesen werden. Was unternehmen Sie persönlich in dieser Sache als Innenminister, damit der Staat Recht und Ordnung wieder durchsetzen kann?
Berlin: mediathek.daserste.de
Bremen: www.youtube.com
Ruhrgebiet: www.n24.de
Wieso werden der Türkei bei diesem Verhalten wiederum großzügige Visaregelungen zugestanden?
www.sabah.de
Dieses Problem der ausufernden Kriminalität durch zugewanderte Großfamilien gibt es aber nicht erst seit der Fakt-Sendung vom 10.4.2012. Das ist seit vielen Jahren bekannt, aber ein sichtbares Handeln der jeweiligen Bundesinnenminister und auch der Länderinnenminister findet nicht statt. Seitenweise finden Sie Medienberichte über diese Zustände.
www.google.de
Wann wird seitens der verantwortlichen Politiker, Polizei und Justiz endlich wirksam gehandelt?
Mit freundlichen Grüßen

One response to this post.

  1. Posted by Nachdenklich on 25. April 2012 at 0:24

    Nichts machen passt doch bestens ins Bild.

    Mein Vater hat immer gesagt: „Junge die Schweine erkennt man am Galopp!“ Und das ganze im besten „Königsberger Platt“.

    Ich ergänze: Und Politiker an Ihren Taten und manchmal, aber wirklich nur manchmal auch an ihren Worten!

    Hier ein paar Zitate:

    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”

    -Joschka Fischer Bündnis90/Die Grünen in seinem Buch „Risiko Deutschland“-

    “Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
    – Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen-

    „Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.„

    -Renate Schmidt, SPD und ehemalige Bundesfamilienministerin, am 14.3.1987 im Bayerischen Rundfunk.

    ” Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”
    Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München.

    Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen, um es der islamischen Ummah und der Menschheit insgesamt zur Verfügung zu stellen. Allah verändert die Lage eines Volkes erst, wenn das Volk seine Lage ändert!“
    -Ibrahim El-Zayat, Deutscher ägyptischer Herkunft und Präsident der Islamischen
    Gemeinschaft in Deutschland e.V. (IGD), Quelle: Jugendmagazin der Muslimischen Jugend
    (MJ) TNT, Nr.1/9,1996, S.2-

    Ja und alles das kann man im Netz lesen zum Beispiel:

    http://blog.zdf.de/zdfdasblog/2011/08/31/rettungsschirm-und-demokratiedefizit/

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s