CDU Europaabgeordneter Wieland, „Bilderberger sind harmlos“


Ein Bürger fragte den CDU Europaabgeordneten Wieland nach dem Einfluß der Bilderberger auf Entscheidungen in der Welt. Dieser antwortet, die Bilderberger sind eigentlich harmlos ,die diskutieren nur kontrovers. Bilderberger! Aber urteilen Sie selbst. Es ist doch eine interessante Antwort.

2 responses to this post.

  1. Posted by Nachdenklich on 25. April 2012 at 4:06

    Na dem Manne kann doch geholfen werden, wenn er es bis jetzt noch nicht verstanden hat.
    Das lesen kann wir ihm aber nicht abnehmen und das Denken auch nicht …
    aber das scheint bei unseren Politikern nicht so schlimm zu sein. Hauptsache sie kennen jemanden der ihnen vorsagt.

    Ein Beispiel gefällig?

    Milliarden schwer Karstadtbesitzer und mit den Rockefeller und Rotschilds auf Du und Du — Nicolas Berggrün ist in diesem Dunstkreis zu hause:

    Die Absicht!

    Zitate:
    Er [Nicolas Berggruen] hat Wichtigeres zu tun: Er will die Welt retten. Dafür hat er einen Think Tank, das Nicolas Berggruen Institute (NBI), aufgebaut. Gemeinsam mit früheren Staats- und Regierungschefs wie Gerhard Schröder oder Felipe Gonzales, mehreren Wirtschaftsnobelpreisträgern und ehemaligen Unternehmenslenkern wie Google-Chef Eric Schmidt, will er neue politische Strategien entwickeln.
    Nachdem einige Ideen des Think Tanks bereits in Kalifornien umgesetzt wurden [das ja bekanntlich Pleite ist Anm. Nachdenklich], hat sich die Gruppe nun Europa vorgenommen. „Die Wahrheit ist: Europa wird heute nicht richtig regiert“, stellt Berggruen fest. Europa brauche Gesichter und dürfe nicht mehr von den Interessen der Nationalstaaten bestimmt werden. In der aktuellen Finanzkrise will der Tausendsassa deshalb den Staats- und Regierungschefs herausragende Experten zur Seite stellen, die ihnen so radikale Vorschläge unterbreiten sollen, wie sie sie selbst nie zu formulieren wagen würden. Etwa ein Euro-Rettungspaket, das so groß ist, das es den Märkten einfach die Sprache verschlägt.

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Das-Raetsel-Nicolas-Berggruen-article4860111.html

    Die Planung!

    Privater Gipfel zur Schuldenkrise Schröder nippt zufrieden

    28.10.2011, 14:50 Von Michael Kläsgen
    Karstadt-Retter Nicolas Berggruen lädt zu einem privaten Krisengipfel in ein Pariser Nobel-Hotel. Wortgewaltig mit dabei: Deutschlands früherer Kanzler Gerhard Schröder. Der findet für die Brüsseler Beschlüsse milde Worte, gibt Angela Merkel noch einen kleinen Stoß mit – und prophezeit den Briten eine schwere Zeit.
    [ ]
    Ehemalige Staatenlenker wie Gordon Brown, Felipe González und Ernesto Zedillo waren auf Einladung des amerikanisch-deutschen Karstadt-Retters ins Pariser Bristol gereist. Geistesgrößen wie die Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz, Amartya Sen und Michael Spence sinnierten in den goldverzierten Räumen des Fünf-Sterne-Hotels, das zur deutschen Oetker-Gruppe gehört. Sogar Unternehmer wie Google-Präsident Eric Schmidt und Twitter-Gründer Jack Dorsey wirkten am Schluss-Kommuniqué mit. Es war eine Art G-20-Privat-Gipfel eine Woche vor dem offiziellen Treffen in Cannes.
    [……..]
    Die EZB soll also nach Auffassung der Berggruen-Gruppe risikobehaftete Staatsanleihen aufkaufen dürfen. Die Bundesbank mahnte wiederholt dagegen.

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/privater-gipfel-zur-schuldenkrise-der-altkanzler-nippt-zufrieden-1.1175930

    Die Umsetzung!

    Zitat:

    (Im Interview mit der ‚Frankfurter Allgemeinen Zeitung‘)
    Nicolas Berggruen fordert Fiskalunion als Vorstufe [6.9.2011]

    Investor und Karstadt-Eigner Nicolas Berggruen hat sich in seiner Eigenschaft als Politikberater zu Wort gemeldet und für einen großen europapolitischen Wurf plädiert. Gerade jetzt, inmitten der Schuldenkrise der europäischen Nationalstaaten, seien große Visionen gefragt. Eurobonds seien langfristig die Lösung. Vorher müsse aber die Fiskalpolitik zentralisiert, und durch ein gestärktes Europaparlament kontrolliert werden.

    http://www.europolitan.eu/Deals/Deals/Eurobonds-Nicolas-Berggruen-fordert-Fiskalunion-als-Vorstufe/278,17519,0,0.html

    Zitat:
    (Im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin ‚Der Spiegel‘)
    Gerhard Schröder plädiert für Kerneuropa und Eurobonds [06.09.2011]

    Der ehemalige Bundeskanzler hat sich angesichts der weltweiten Finanzkrise und der Spannungen in der Eurozone klar zu Europa bekannt und die Politik dazu aufgefordert, die institutionellen Weichen in Richtung der Vereinigten Staaten von Europa zu stellen. Der aktuellen Krise könne etwas Positives abgewonnen werden, wenn nun entschieden in Richtung mehr supranationaler Kompetenzen im Euroraum gehandelt werde, so Gerhard Schröder.

    http://www.europolitan.eu/Items/Shoes/Gerhard-Schroeder-plaediert-fuer-Kerneuropa-und-Eurobonds/278,17518,0,0.html

    Und jetzt ein Blick in die Presse ….
    bei den Eurobonds sind wir noch nicht …
    Fiskalunion fast …
    und die EZB beziehungsweise die Bundesbank wird jetzt schon geplündert ….

    Herr CDU Europaabgeordneter Wieland: Ist jetzt das Bein dicke, wie man in Sachsen sagt?

    Einige Teilnehmer der Bilderberger Treffen in den letzten Jahren, wie im Netz zu finden:

    (Zum Zeiten des Religionsunterrichts war das wohl die Sonntagsschule für Politiker! Und vollzählig Teilnahme Pflicht.)

    Josef Ackermann, Kurt Biedenkopf, Kurt Birrenbach, Zbigniew Brzeziński, George H. W. Bush, Bill Clinton, Horst Ehmke, Dianne Feinstein, Arkadiusz Górski, Hans Hartwig, Dieter Hoffmann, Richard Holbrooke, Ludwig Huber, Horst Janott, Karl Kaiser, Walther Leisler Kiep, Henry Kissinger, Norbert Kloten, Horst Köhler, Erwin Kristoffersen, Otto Graf Lambsdorff, Hanns W. Maull, John McCain, Robert McNamara, Alwin Münchmeyer, Friedrich Neumann, Joseph Nye, David Rockefeller, John D. Rockefeller III, Edmund Rothschild, Volker Rühe, Helmut Schmidt, Ronaldo Schmidt, Gerhard Schröder, Hans Günther Sohl, Theo Sommer, Peter Sutherland, Heinz-Oskar Vetter, Norbert Wieczorek, Otto Wolff von Amerongen, Paul Wolfowitz, Joachim Zahn, Robert Zoellick, Peer Steinbrück

    Gefällt mir

    Antworten

    • Wir können das nicht im Einzelnen nachvollziehen, was hier „Nachdenklich“ schreibt. Wer sich für das Thema weiter interessiert, der sollte selber forschen und recherchieren. Deshalb lassen wir den Beitrag von „Nachdenklich“ zur Selbstbeurteilung so stehen.

      Gefällt mir

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: