Archive for 12. Mai 2012

NRW Wahl: Die Peinlichen verbieten den Kleinen das Reden


Wir schreiben das Jahr 2012, da wird einer kleinen mitbewerbenden Partei in NRW von der Oberbürgermeisterin von Remscheid, einer Kleinstadt im Bergischen mit 500 Millionen Euro Schulden (das nur nebenbei erwähnt), ein Infostand erlaubt. Sie dürfen aber nur stumm herumstehen, Wähler dürfen sie nicht ansprechen! Freiheitlich! Dennoch ist diese Kleinpartei selbst schuld an diesem Maulkorb, denn heute geht man nicht mehr mit überzeugenden Argumenten auf den Bürger zu, nein, man macht das so. Der Spiegel! Es kann doch nicht jeder Depp mit Bürgernähe daherkommen, das ist ewiggestrig, heute überzeugt man durch Bürgerferne! Basta!

Gauck, der Bundespräsident mit Ecken und Kanten?


Bereits heute ist vorauszusehen, daß Gauck als der Mann mit Kreuz den Deutschen verkauft wird. Man macht den Deutschen weiß, daß der Pfarrer und Bundespräsident ein Mann mit Profil, mit Ecken und Kanten ist, sich nicht von Politikern unterkriegen läßt, der sich die Freiheit des selbständigen Handelns und der freien Meinungsäußerung bewahrt. Das wird ihm zum beliebtesten Bundespräsidenten aller Zeiten aufsteigen lassen. In Wirklichkeit ist er der Aalglatte. Das sehen aber nur wenige Bürger unseres Landes. Auch in der FDP ist das nicht anders, um so bemerkenswert ist dieser Startbeitrag im FDP Forum (Zitat):

PB Gauck und der Rechtsstaat

geschrieben von: Clausewitz

Schon interessant, wie sich BP Gauck in Brüssel über eine ausstehende Entscheidung des BVG äußert.
[guentherlachmann.wordpress.com]
Da lobe ich mir BP Wulff, der die Verfassungsmäßigkeit des ESM hinterfragt hat. Aber deswegen wurde er ja auch von der Pfarrerstochter zum Abschuß freigegeben.
v. Clausewitz
Die Entschlossenheit ist im Einzelfall ein Akt des Mutes und, wenn sie zum Charakter wird, eine Gewohnheit der Seele. Carl v. Clausewitz, preußischer General, Philosoph und Militärhistoriker

%d Bloggern gefällt das: