Der Euro einigt nicht, er spaltet


Unter dieser Überschrift veröffentlichte heute im Straubinger Tagblatt unser Gesprächsteilnehmer Dr. M. L. diese lesenswerte Meinung.

2 responses to this post.

  1. Posted by eli on 25. Juni 2012 at 23:16

    Da müssen die jetzt wirklich schnell sein, weil sobald die Bürger spüren, dass ihnen das Geld unter den Händen wegrinnt, werden diese den Großmachtsphantasien des Schäuble, Draghi, Monti, Hollande, Juncker nicht mehr zustimmen.
    Daher die Eile.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Suum Cuique on 25. Juni 2012 at 16:09

    Der Euro spaltet nicht nur, er schwächt auch alle Volkswirtschaften Europas.
    Die Stärke der Mark lag in ihrer weitgehenden Unabhängigkeit von der Politik. In den neunziger Jahren zeichnete sich ab, daß sie mehr und mehr zum inoffiziellen Zahlungsmittel in weiten Teilen Mitteleuropas werden würde. Nicht die Politik, sondern die deutsche Wirtschaft hätte am Ende dieser Entwicklung aus einem vereinten Währungsgebiet ein wirklich vereintes Deutschland schaffen können, das die Bundesrepublik samt Grundgesetz überflüssig gemacht hätte. Profitiert hätten alle Völker Europas; nur nicht viele ihrer Regierungen. Und auch die deutsche Regierung wäre mit dieser Entwicklung nicht einverstanden gewesen. Sie hätte zu Freiheit, Selbstverantwortung und politischem Können der Deutschen geführt. Das hätte das BRD-Regime überfordert und seine Ablösung bedingt. Im „Versailles ohne Krieg“ fühlt sich das BRD-Regime sicher, glücklich und wohl. Also nicht nur die „bösen“ Nachbarn in Europa wollte die €urofessel für Deutschland, nein, das herrschende Regime wünschte sie sich nicht zuletzt auch selber!
    Und die „Einbindung“ Deutschlands soll noch weiter vorangehen, In einem neuen Europa durch einen „hochspannenden“ Versuch soll Deutschland neutralisiert werden, so Schäuble:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/euro-krise-schaeuble-prophezeit-baldiges-europa-referendum-a-840549.html

    Es dürfte wohl wenig Prophetie voraussetzen, um abzuschätzen, daß am Ende ein in Armut vereintes Europa dabei herauskommt.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: