Grüne Verfassungsbrecher


Wenn Grüne an der Macht sind, wie in Baden-Württemberg, scheint unser Grundgesetz keine Geltung mehr zu haben. Sie wollen alle Parteien dazu zwingen, die Kandidatenlisten zu Kommunalwahlen paritätisch mit 50 % Frauen zu besetzen. Grüne wollen die totale Frauenquote auch den anderen Parteien aufzwingen! Eine Frauenpartei müßte dann ihre Liste paritätisch zu 50 % mit Männern besetzen. Ganz abgesehen, daß dieser Vorschlag von grünen Frontfrauen verfassungswidrig ist, ist er auch noch grottendämlich.

Werbung

2 responses to this post.

  1. Posted by Suum Cuique on 11. Juli 2012 at 5:17

    Da es ja vollkommen unerheblich ist, wer oder was ein Kandidat in einem bundesrepublikanischen Parlament ist, kann man die „Grünen“-Initiative eigentlich getrost mit einem „na und?“ abtun.

    ——————————————–

    „Das Innenministerium warnt jedoch, eine solche Quote würde die im Grundgesetz garantierte Freiheit politischer Parteien und die Wahlfreiheit der Bürger verletzen.“

    ——————————————-

    Nonsens. Kaum zu glauben, was das Grundgesetz nicht alles „garantieren“ soll. Es gibt weder eine „Freiheit politischer Parteien“ noch eine Wahlfreiheit der Bürger, denn daß hieße ja, daß der Bürger selbst Einfluß auf die Aufstellung der Kandidaten hätte. Wo gibt’s denn sowas?
    Grünen-Fraktionschefin Edith Sitzmann mit ihrer fast dreijährigen Berufserfahrung als Reiseleiterin wird den Weg schon weisen.

    Der interessanteste Aspekt dieser „Reißverschluß“-Regelung ist dabei der familiäre. So z.B. wenn die Gattin eines örtlichen Autohändlers in einem Kommunalparlament „autogerchte“ Politik macht. Oder die Gattin eines fleißigen Migrationsanwalts für arme, verfolgte Migraten…
    Das politische Mandat wird so rasch zu einem Genaralschlüssel für die Einflußnahme „geschäftstüchtiger“ Ehepaare und Familien. So gesehen, macht die Sache wirklich Sinn.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by tyrannosaurus rex on 10. Juli 2012 at 21:02

    Es geht den Shariagrünen selbstverständlich um Quoten in Vorstandsetagen und Parlamenten. Frauenrechte geknechteter Einwandererfrauen sind für diese Bessermenschen völlig unwichtig und nicht der Mühe wert!

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: