Die Partei der Stammtischkasper?


Ein Provinztheater für unsere bayerische Seele

Das veranstaltet gerade unsere Staatspartei. Da bedient Dobrindt auch unsere niederbayerischen Stammtische, „Griechenland kann nicht mehr im Euroland verbleiben und sollte zur Drachme zurückkehren. “ Recht hat er, sagen wir Stammtischbrüder, wenn er es nur ehrlich meinen würde.“ Will er das kritische Volk wieder für die CSU einfangen, weg von den Freien Wähler und anderen politischen Konkurrenten? Dann erfüllt er seine Aufgabe als Generalsekretär der CSU. Auf der anderen Seite mimt Seehofer wieder mal den Staatsmann und signalisiert der Merkel, daß er Dobrindt zurückpfeifen wird. Ganz sicherlich hat er zuvor seinen Jagdhund von der Leine gelassen, der auch alsbald, sagen wir voraus, mit hängenden Ohren zum Herrchen zurücktrabt und brav wieder Männchen macht. Daß aber unser heimischer Provinzling nun auch noch das Sommerloch nutzt, um große bundesweite Schlagzeilen zu machen, indem er seinen Parteifreund und Bundestagskollegen einen provinziellen Meckerer nennt, haut einem doch gleich mit dem Maßkrug vom Hocker. Ausgerechnet der Max aus unserem Vilstal, der sich nicht einmal traut einfache Fragen der Bürger öffentlich bei www.abgeordnetenwatch.de zu beantworten. Der Spiegel mit interessanten Leserkommentaren zum Thema! Alles eben nur Theater, wie gehabt, die Landtagswahl steht vor der Tür. Wir, die CSU, die echte bayerische Volkspartei, sind nach allen Seiten offen, also wählt uns, wir bieten für jeden etwas! Augsburger Allgemeine!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: