Biogasanlagen und flächenentkoppelte Massentierhaltung


Eigentlich wollte heute ein echter Ur-Niederbayer nur einmal einen Aufsatz über die Vermaisung seiner Heimat an Isar, Vils, Rott und Inn schreiben. Mais dient bekanntlich zur Fütterung der Biogasanlagen, das versteht dann auch jeder nicht Nichtlandwirt und sonstige Laie. Er gab in die Suchmaschine ein, „Vermaisung der Landschaft“. Das Internet zeigt dann die „Schweinerei“ im großen Maßstab an, die sich über unser deutsches Land zieht. Dabei stieß unser Bauer, wirklich noch einer mit konventioneller Landwirtschaft, auf diesen Bericht aus Westfalen. Dort soll eine Biogroßanlage gebaut werden, damit man zukünftig mit der Gülle fertig wird, die eine flächenentkoppelte Massentierhaltung produziert. Der Befürworter dieser „Schweinerei“ ist ein Agrarfunktionär. Gescherblog! Weitere Worte sind nicht nötig! Die Stadt Gescher liegt im westfälischen Münsterland.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s