Archive for 15. September 2012

Krawalle gegen westliche Botschaften


Drei Deutungen und Meinungen zu den Ausschreitungen in islamischen Staaten gegen westliche Einrichtungen haben wir gefunden, wobei der Startbeitrag im FDP Forum die politische korrekten Ansichten, der bei uns veröffentlichten Meinungen, nur nachplappert, finden wir beim Blogger Steinhöfel Nachdenkliches. Wir wollen das nicht weiter kommentieren, überlassen Ihnen aber das zur Selbstbeurteilung. Startbeitrag im FDP Forum! Steinhöfel Blog! und dazu auch noch ergänzend als Nachtrag die scharfe Feder des Chefredakteurs von COMPACT Jürgen Elsässer: Elsässer Blog! .

Auch Niederbayern zahlen Steuern


Durch Zufall stoßen wir auf diesen Beitrag aus der Stadt Gescher aus dem westfälischen Münsterland. Da schreibt der Betreiber des dortigen Internetauftrittes, daß die Stadt Gescher auf 10 km einen dritten Autobahnanschluß bekommen soll. Wir kennen die Verhältnisse in und um die Stadt Gescher nicht. Möglicherweise hat ja diese Stadt auch Großbetriebe und eine Weltlogistikzentrale wie BMW (über 20 000 Beschäftigte) in Dingolfing. Ob aber Dingolfing ebenfalls noch einen dritten Autobahnanschluß benötigt, ist natürlich auch schwer zu bezweifeln. Als Steuerzahler fragen wir uns, ist es wirklich notwendig, daß jetzt in Deutschland jede Kleinstadt drei Autobahnanschlüsse braucht? Man stelle sich mal das auf Deutschland hochgerechnet vor, was man mit diesem Geld alles anfangen könnte? Gescher Blog! Dingolfing BN!

Schäuble: Dann sind 700 Milliarden null


Dieses Interview von Schäuble im Deutschlandfunk sollten wir uns merken!

Da stehen einige Antworten auf unsere Fragen drin. Wie soll ein Rettungsschirm mit 700 Milliarden Euro durch den ESM aufgebaut werden, wenn die Länder, die davon profitieren oder besser noch gerettet werden sollen, nichts zum Bareinzahlen und zum Bürgen haben? Unsere Vermutung, daß dann Deutschland einspringen muß, ist lt. Schäuble falsch, ganz falsch, als Frage sogar besonders dumm gestellt. „Dann wird die Summe des Rettungsschirms einfach kleiner, sogar mit der Tendenz zu 0 Milliarden Euro“, so der Finanzminister.

Wir haben ja verschiedene Bundestagsabgeordnete gefragt, wie das Gesamtvolumen des ESM zustande kommen soll. Wenn unsere Frage wirklich so einfach zu beantworten ist, dann kann und darf das diesmal auch unser Heimatabgeordneter Straubinger von der CSU (der es im Gegensatz zu seinem Konkurrenten Pronold von der SPD gar nicht nötig hat, auf Fragen von Bürgern einzugehen). Hat es MdB Straubinger nicht nötig zu antworten?

Auch die Auslassungen Schäubles zum Handeln von Draghis EZB, Staatsanleihen in unbegrenzter Höhe zu kaufen, verstoßen nicht gegen den Auftrag der EZB, sondern sind im Gegenteil Geldstabilitätspolitik, müssen wir uns merken!