Warum unterschlagen unsere Massenmedien Informationen?


Hunderttausende, ja Millionen insgesamt, gehen in Spanien, Portugal und Griechenland auf die Straße. Warum wurde der Protest, der in Madrid niedergeknüppelt wurde, von unseren Fernsehanstalten unterschlagen? Wir verweisen deshalb auf diesen Blog: Denkland! Wir informieren, auch wenn es politisch den Meinungsmachern nicht passt.

 

Werbung

13 responses to this post.

  1. Posted by Krebsgeschwür on 27. September 2012 at 16:42

    „Warum unterschlagen unsere Massenmedien Informationen?“

    Muß man das im Internet noch fragen?

    Weil die Jahrzehntelang nichts anderes getan haben um das Volk zu manipulieren und es nicht anderster können/gar nicht wissen wie es anderster gemacht wird.
    Das ihnen der Ar… auf Grundeis geht bekommen die erst gar nicht mit weil sie nicht wissen wie sie es abwenden könnten.

    Macht den Mund auf wo es nur geht, nur so wird der Rest wachgerüttelt!
    Seit dabei auch ruhig etwas Aggressiv (natürlich keine Gewalt, ist doch klar), das prägt sich besser ein!

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Bruno on 27. September 2012 at 10:04

    Nein !

    Gestern Abend „Sendung Anna Will“, Diskussion über
    Altkanzler Kohl!

    Nach Sendeschluss habe ich, jetzt 67 Jahre mich gefragt was ich in den vergangene friedlichen Jahren nach dem Ende des Krieges falsch gemacht habe.

    Gearbeitet, mich an die Gesetze unseres Landes gehalten, Steuern bezahlt und alle 4 Jahre eine neue Regierung gewählt wenn ich mit der alten nicht mehr einverstanden sein konnte.

    Aber was ist dabei passiert, daß ich mich heute fragen muß, wo sind wir alle deutschen Bürger gesellschaftpolitisch angekommen, nun warum und für was auch immer über alte Politiker diskutiert,sie mit Ehrenbezeugungen überhäuft, eine Laudatio
    nach der anderen mit fast ekelhaft widerwärtigem Inhalt sich anhört!

    Ja was haben diese sich gegenseitig abschaffenden Regierungsverantwortlichen deutschen Bürger getan?
    Sie sind verantwortlich, daß ich heute in einem Deutschland lebe was ich nicht mehr verstehe!

    Ist es Gendefekt unserer bisherigen nationalen Volksgemeinschaft sich mit einem regelmäßigen Ausschalten des gesunden Menschenverstandes mit Tot und Verderben zu konfrontieren?

    Gehe ich heute durchs deutsche Land höre ich fremdländische Laute, sehe „fremd“ ausehende Menschen mit asozialen Verhaltensstörungen, die mich aggressiv bedrohen !

    Wegen diesen neuen religiösen Menschen werden Gesetze gemacht, daß man als religiöser Mensch Körper von kleinen Jungen verletzen darf ohne Bestrafung!
    Ja das man. wenn man einmal jemanden sein Wort gegeben hat, eine Strafverfolgung verhindern, bzw blockieren darf!

    Wenn man sich gegen diese neuen Bürger wehrt, indem man kritisch ist mit Rassist und als Nazi bezeichnet wird.
    Bei gerichtlichen Ausseinandersetzungen mit solchen eingewanderten, hauptsächlich Moslems, immer benachteiligt wird.
    Man es vermeidet diese Menschen wenn sie krimenelle Handlungen begangen haben in der Presse diese auch zu beschreiben!

    Nein das ist nicht mehr mein Deutschland und ich sage Euch mit aller Überzeugung, daß die Katastrophe mit Sicherheit kommen wird sei es durch innenpolitische, oder außenpolitische Probleme!

    Ja ich habe einen friedlichen Lebensabschnitt gehabt, aber um welchen Preis?

    So ist es gut, daß ich keine Nachkommen habe und fürchterliche Angst haben muß wenn das ethnische Gemetzel wie auf dem Balkan vor einigen Jahren, schon als damalige Warnung beginnt!

    Auch wenn es einige wie mich gibt die genau so eine Ahnung haben,
    ist diese negative nationale Entwicklung nicht mehr zu stoppen es wird keine Zukunft für uns Deutsche geben, weil bereits unter uns die Fremdlinge sind mit politischer Macht ausgestattet um „ihr Deutschland“ zu verwalten!

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by Hans mein Igel on 26. September 2012 at 15:55

    Sheldon Adelson, Intimus von Netanjahu, will doch bei Barcelona die europäische Spielhölle nach Art von Las Vegas bauen. Madrid hatte ja abgelehnt, weil Adelson zu gierig war. Vielleicht nun versucht Adelson die Separationsbestrebungen der Katalanen für seinen Vorteil zu forcieren?-

    Gefällt mir

    Antworten

  4. Momment mal…..langsam Brauner HÜ-HOTT…“mit dem Ziel, das Parlamentsgebäude zu besetzen“…. und dann????….Politiker aus dem Fenster stürzen??…Mit Eisenstangen After penetrieren wie Gadafi oder vergewaltigen wie US Botschafter???….Parlament niederbrennen ??? …. Alles wegen DEUTSCHLAND das unerbittlich rigurose Sparmaßnahmen verlangt!!!!…. IHR wütet doch gegen die „FAULEN“ Südländer!!!

    WAS wollt IHR?….die totale Revolution?…Coole geile Randale auf allen Straßen?

    Gefällt mir

    Antworten

    • Ziemlicher dämlicher Beitrag. Solche wandern eigentlich in den Papierkorb. Wir lassen den mal stehen, um klarzustellen, daß dieser Leser nichts begriffen hat. Zunächst geht es um die Information, wer die, wie unsere Medien, unterschlägt, solle sich nicht Demokrat nennen. Der Vergleich der spanischen Demonstration mit dem Aufstand in Libyen ist noch blöder!

      Gefällt mir

      Antworten

      • Ist es auch blöd daß die konservative Regierung verzweifelt versucht die Vorgaben Merkels zu erfüllen?

        Welche Alternative hat denn die Regierun Rajoys? Mit der Erblast von 8 Jahren Zapatero?

        Welches Kommentar in der deutschen Presse würden Sie denn gerne lesen, daß die demokratische Wahl von Sozialismus zu Konservativ ein Fehler war, oder daß die Spanier nicht gewillt sind den Sparkurs einzuhalten.

        Gefällt mir

      • Nochmals, es geht uns bei diesem Thema mehr um die Informationsunterschlagung in unseren Medien. Auch heute findet sich kein Bericht in unserer Heimatzeitung. Suum Cuique zeigt aber wie man das Thema auch auf dieser Plattform diskutieren kann.

        Gefällt mir

    • Posted by Suum Cuique on 26. September 2012 at 17:43

      Die Staatsverschuldung Spaniens war in den zurückliegenden Jahren stets moderat. Sie lag bis 2007 bei deutlich unter 400 Mrd. € mit sogar sinkender Tendenz.
      Seit 2008 jedoch steigen auch Spaniens Schulden in besorgniserregendem Maße. Für 2012 werden 840 Mrd. € prognostiziert. Das ist allerdings noch weit unter der Verschuldung der Bundesrepublik.
      Zur Verschuldung kommen in Spanien allerdings noch eine Bankenkrise hinzu und erschwerend eine hohe Arbeitslosigkeit.

      Meines Wissens sind die Ursachen für den Schuldenanstieg in Spanien in den letzten fünf Jahren auch noch gar nicht wirklich analysiert worden. Daher lohnt es sich auch nicht, hier näher darauf einzugehen.

      Es ist logisch, daß die Krise des spanischen Bankensystems als auch der Anstieg der Verschuldung das Gegensteuern einer verantwortungsbewußten Regierung erfordern. Das hat natürlich auch zusätzliche Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt.

      Das Kabinett Don Mariano Rajoys tut was vernünftig ist, es versucht Ausgaben, die die frühere Regierung verursacht hat, einzuschränken. Darüber hinaus ist auch in Spanien die Verringerung der sehr hohen Arbeitslosigkeit anzugehen, mit hoffentlich überzeugenderen Maßnahmen als in der Bundesrepublik. Um seine Aufgabe ist der spanische Ministerpräsident daher wirklich nicht zu beneiden. Er zeigt Mut und Tatkraft. Und man kann ihm nur Erfolg wünschen. Diese Dinge, lieber Diskutant, haben nichts mit der Bundesrepublik zu tun. Auch ohne Druck seitens der BRD dürften die Sparpläne der spanischen Regierung kaum anders aussehen.

      Bezeichnenderweise hatte Spanien in den Jahren vor dem extremen Schuldenanstieg in erheblichem Maße in die Infrastruktur investiert. Das Eisenbahnsystem ist modernisiert worden und ebenso die städtischen Nahverkehrssysteme. Auf dem Gebiet der Solarernergie gelangen Spanien interessante Fortschritte. Das in der Vergangenheit ausgegebene Geld wurde keineswegs verpulvert, sondern sinnvoll investiert. Es wurden Werte geschaffen, die sich in Zukunft mit Sicherheit amortisieren.

      In Anbetracht dieser Gegebenheit ist lediglich hervorzuheben, daß die Bundesrepublik bei vergleichsweise wesentlich schlechteren Wirtschafts- und Finanzdaten (ja, ja, sie ist „Exportweltmeister“) nicht ebenso drastisch durch die Finanzrating-Agenturen herabgestuft worden ist wie Spanien. Warum wohl?

      Gefällt mir

      Antworten

  5. Posted by Suum Cuique on 26. September 2012 at 12:15

    „Warum unterschlagen unsere Massenmedien Informationen?“

    – Vielleicht ist es die Angst davor, daß der Funke überspringt.

    Möglicherweise wird der Protest ja aber auch von denen gesteuert, die hinter den Massenmedien stehen. Demonstrationen für einen katalanischen Staat? Europa, zersplittert in kleine und Kleinstländer? Wem nutzt ein balkanisiertes Spanien? Wem nutzen all die vielen kleinen Länder, aus denen überwiegend nichts Großes mehr erwachsen kann? Ein Europa, bestehend aus einer Vielzahl kleiner Staaten und dem weitgehend staatsfreien Ballungsraum eines amorphen Völkergemischs im Zentrum. Kulturgeschichtlich ist das eine Abkehr vom klassischen Europa. Vom Europa unserer Vaterländer.

    Der Reichsgedanke beschränkte sich in Europa ja nicht nur auf Deutschland. Im Falle Frankreichs und Österreichs widerspiegelt er im Deutschen immer noch als Teil des Landesnamens das ursprüngliche Selbstverständnis. Spanien, Schweden, Norwegen, Dänemark, Großbritannien, die Niederlande, Belgien und Finnland verstehen sich staatsrechtlich immer noch als Reiche.

    Die Ambitionen der EU stehen dem Reichsgedanken jedoch eindeutig konträr gegenüber.

    In Europa systematisch Armut, Machtlosigkeit und Unruhe schaffen, es restlos zersplittern und auf dem Scherbenhaufen eine Räte-EU entstehen lassen – ist es das, was hinter dem ganzen steckt?

    Gefällt mir

    Antworten

    • Sie haben Recht, auch in Bayern gibt es politische Geisterfahrer, die sich von einem Europa der Regionen, zentralistische von Brüssel regiert, mehr versprechen als von einem Europa der Nationen, der Vaterländer. Wobei diese Bayern, die keine Deutschen sein wollen, sich nicht im Klaren sind, daß die Franken keine Bayern sein wollen. Wir sind hier in Niederbayern Bayern und Deutsche aus Überzeugung!

      Gefällt mir

      Antworten

  6. Posted by Bruno on 26. September 2012 at 9:35

    Na ja man muß nur hier einmal lesen, unter EGF Missions!

    http://www.eurogendfor.org/

    Offenbar sind auch da noch Defizite in der Abstimmung wie man Eurobürger
    zusammenknüppeln könnte vorhanden wie mit allem was diese Spinner tun!

    Klar das diese Medien den Widerstand nicht zeigen dürfen, könnte ja
    alles einbißchen zu schnell gehen mit dem Wegschaffen dieser
    volksverräterischen Spinner , von der Strasse ausgehend durch das Volk als den tatsächlichen Souverän!

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: