Was ist eigentlich ein freier, selbstbestimmter Deutscher?


Drei Zusendung regten uns zu dieser Frage an. Erstens der Aufsatz von Gerhard Bauer, der prominenten Namen den Spiegel vorhält, „Ihr wollt souveräne Persönlichkeit sein, in Wirklichkeit seid Ihr nicht frei, Ihr seid ängstlich und deshalb werdet Ihr auch keine nachhaltige Wirkung erzielen. Den Kopf zu erheben, wenn es um die Finanzen Deutschlands geht, ist letztlich, angesichts der Probleme unseres Volkes, zu wenig.“ Wahlalternative 2013: Nein das unterschreibe ich nicht! .

Die Wochenzeitung „Die Zeit“ schreibt einen Aufsatz über politische Vereine, die unbedingt gemeinnützig bleiben müssen, weil sie die demokratische Kultur in unserem Land widerspiegeln, wobei die Akteure frei handeln und entscheiden dürfen, auch über die Verfügung von Steuergeldern. Sind die Mitglieder und Anhänger dieser Vereine sich selbstbestimmende Menschen oder sind sie gefangen in dumpfer Einseitigkeit ihres Tuns?

Und dann erreicht uns heute noch auf unserem Twitterportal Vilstal diese Nachricht (dazu der kleine Originaldialog):

Sven Kindler‏: Warum ist dieses rechte Drecksblatt Junge Freiheit im Pressearchiv des Bundestages? Da sollten wir was dagegen machen @Volker_Beck

VilstalVilstal:  @sven_kindler @Volker_Beck Das ist die Sprache selbsternannter Demokraten, die nur ihre Meinung gelten lassen!

 VilstalVilstal:‏  @sven_kindler @Volker_Beck Was nicht verboten ist, das muß der freie Mensch lesen dürfen, ND? Wer regt sich ü. SED Zeitung auf?

 

Wobei der Hinweis dieses Twitterers Sven Kindler besonders interessant ist, „lesen darf man nur das, was die “ Bundeszentrale für politische Bildung“ nicht auf den Index setzt „. Daß das Lesen das Recht eines freien Bürgers, noch mehr die Selbstbeurteilung eines Textes, ein Menschenrecht ist, wird der Kurznachrichtenschreiber in seinem Leben vielleicht noch begreifen. Ein selbstbewußter freier Mensch grenzt auch nicht aus und grenzt sich nicht ein, er setzt sich im fairen Diskurs auseinander. Fehlen ihm die Argumente, wie diesem Kindler, dann bezeichnet er eine Zeitung, wie die „Junge Freiheit“, als Drecksschleuder.

Und den mehr oder weniger prominenten Namen der Wahlalternative 2013 sagen wir, „mit Ausgrenzen und Eingrenzen wird das nichts, wollt ihr Nachhaltigkeit erzielen, dann nehmt euch das Beispiel der Bremer Stadtmusikanten zu Herzen.  Nutzt die Freiheit, wenn ihr euch wirklich frei fühlt,  darüber nachzudenken“.

Werbeanzeigen

6 responses to this post.

  1. Posted by Jeremias on 28. September 2012 at 17:54

    Der jeden Text, der ihm ins Ohr dringt und ins Auge drängt, kritisch hinterfragt.
    Der zuerst nein sagt und dem es egal ist, ob der andere nun beleidigt ist.
    Derjenige, der dennoch das Gespräch will, ist an mir interessiert. Nun habe ich selbst bestimmt, wer mein Gesprächspartner ist.

    Antwort

  2. Posted by Athit Johnson on 28. September 2012 at 16:41

    Ein freier Deutscher ist der, der keinen Personalausweis hat und mit den Fuessen abstimmt, so wie ich das gemacht habe und deshalb lebe ich in Thailand….. lach

    Antwort

    • Posted by Krebsgeschwür on 28. September 2012 at 18:23

      Leider wird mein Kommentar entfernt wenn ich schreibe was ein freier Deutscher ist, so wie ich einer bin.
      Nur soviel, ich habe nichts mehr zu verlieren außer mein Dach über dem Kopf weil ich eine Rente habe die sogar zum Ster… zu klein ist!
      Deswegen habe ich schon einigen „Amtspersonen“ den Hals anschwellen lassen und mit einem roten Kopf stehen lassen.

      Antwort

      • Posted by Athit Johnson on 27. Oktober 2012 at 5:00

        Widerstand ist an dieser Stelle vielleicht auch nicht das Beste. In uralten Zeiten haben Menschen die mit Systemen nicht uebereingestimmt haben sich heimlich getroffen um Loesungen zu erarbeiten. Ich denke es ist an der Zeit an einem stillen Oertchen darueber zu Diskutieren und an Loesungen fuer die fatale Lage zu arbeiten. Wer seine Meinung im Internet veroeffentlicht und nicht BRD – Konform schreibt muss sich nicht wundern wenn er sich selbst in „Untersuchungshaft“ wiederfindet. Ein Bekannter sitzt seit nunmehr 6 Jahren in U-Haft und wartet auf seine Verhandlung. Die Gerichte sind allerdings sehr beschaeftigt……

      • Es gibt nur die legalen und gesetzlichen Möglichkeiten die Meinungsfreiheit zu verteidigen.

    • Posted by Suum Cuique on 3. Oktober 2012 at 12:41

      Sie haben recht. Freiheit und Selbstbestimmung findet man in Deutschland nicht. Zur Freiheit gehört nicht zuletzt auch wirtschaftliche Unabhängigkeit. Sie sich in Deutschland zu erarbeiten, ist ein für die meisten aussichtsloses Unterfangen. Ein wesentliches Element der Selbstbestimmung hingegen ist, die Möglichkeit zu haben, dem eigenen Leben Ziel und Richtung zu geben. Oder, wie es im alten Preußen hieß: „In Freiheit (zu) dienen“.

      Das heutige Deutschland legt allerdings nicht viel Wert auf in Freiheit Dienende. Es ist auf bildungs- und geistesferne Lohnsklaven aus.

      In Thailand, dem Lande der Freien, wurde und wird Freiheit und Selbstbestimmung gesellschaftlich auf besondere Art und Weise praktiziert. Thailand ist, trotz massiven Landraubs, nie zur Kolonie Englands oder Frankreichs geworden. Die wahre Freiheit ist geprägt von einem starken inneren Bezug zu ihr, der jedoch nicht mit Egozentrik zu zu verwechseln ist. Diese Freiheit kann kein noch so totalitäres Regime brechen. In Thailand mußten einst diese Erfahrung auch die Militärs machen. Das Land der Freien ist frei geblieben – unter seinem König.

      Wie sehr wünscht sich der Schreiber dieser Zeilen sich, daß Deutschland auch wieder zum „Land der Freien“ wird.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s