Die „Welt“sensationen: Junge Union will E10 abschaffen und in Göppingen gibt es eine Straßenschlacht


Tatort Rostock:

Da trifft sich die größte „politische“ Jugendorganisation zu ihrem Deutschlandtreffen und als wichtige Schlagzeile kommt heraus: Die Welt: Junge Union will Abschaffung von E10! Das Biosprit Mist ist, das sagt der „Runde Tisch DGF“ schon seit Jahren. Wir empfehlen diesen „jungen Hoffnungsträgern“ Deutschlands, überall im Land kleine Gesprächskreise zu bilden, Funktionäre, wie Mißfelder, links liegen zu lassen, und endlich Politik für Deutschland zu machen. Wirklich wichtige Themen und Probleme gibt es, die können sie jeden Tag hier bei uns lesen. Wer was für Deutschland verändern will, der braucht nicht vom Vilstal nach Rostock zu fahren.

Tatort Göppingen:

Auch hier riefen junge Leute politische Parolen, wie „Ausbeutung stoppen, Kapitalismus zerschlagen“. Wobei sich gleich an dieser politischen Losung die Frage anschließt, wer ist eigentlich rechts oder links. Wer sind die Neonazis, die so bezeichnet werden und auf der Straße in Göppingen demonstrierten oder die gewalttätigen Gegendemonstranten? Politkrawalle auf Göppings Straßen!

Abgesehen davon ist jedoch anzumerken, wo ist eigentlich der Unterschied zwischen den Parolen auf der Straße in Göppingen oder in den gemütlichen, warmen Sälen von Rostock? Mit „Euch“ ist kein (zukünftiger) Staat zu machen. Kramt nicht immer in der untersten Schublade herum, zieht die oberste heraus, dort liegen Themen, die für die Zukunft Deutschlands wichtig sind.

 

5 responses to this post.

  1. […] Impressum und Selbstverständnis des “Runden Tisches DGF” « Die “Welt”sensationen: Junge Union will E10 abschaffen und in Göppingen gibt es eine&nb… […]

    Gefällt mir

    Antworten

  2. „Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.“

    Bertrand Russell

    Aus diesem Grund kann es sich bei Politikern nur um ausgesprochen dumme Menschen handeln:

    „Meistens sind die Führer keine Denker, sondern Männer der Tat. Sie haben wenig Scharfblick und könnten auch nicht anders sein, da der Scharfblick im allgemeinen zu Zweifel und Untätigkeit führt. Man findet sie namentlich unter den Nervösen, Reizbaren, Halbverrückten, die sich an der Grenze des Irrsinns befinden.“

    Gustave Le Bon (Psychologie der Massen)

    Das Hauptproblem von Politikern ist nicht, dass sie nichts wissen (das lässt sich nachholen), sondern dass sie sich einbilden, sie wüssten schon was, solange die Masse sich von ihren Parolen beeinflussen lässt.

    Die tiefere Ursache der Beeinflussbarkeit der Massen durch simple Parolen ist die Religion (selektive geistige Blindheit gegenüber makroökonomischen Konstruktionsfehlern):

    Klicke, um auf Das-Juengste-Gericht.pdf zuzugreifen

    Gefällt mir

    Antworten

    • Posted by Suum Cuique on 7. Oktober 2012 at 16:01

      Die logische Konsequenz daraus ist die Abkehr vom Führerstaat. Ein Staat und eine Gesellschaft ohne Führer muß sich jedoch einen anderen inneren Zusammenhalt schaffen als er in der Bundesrepublik möglich ist. Daß dies erfolgreich machbar ist, hat das Deutschland von vor hundert Jahren bewiesen.
      Und nur im führerfreien Staat vermag die eigentliche Demokratie, die nicht ideologisch, sondern im Staatsrecht – z. B. durch strikte Gewaltenteilung – verankert ist, effektiv zu funktionieren.
      Es wäre ein Segen, wenn sich dem „alternativlosen“ bundesrepublikanischen Führertum der Entwurf einer führerfreien politischen Ordnung entgegenstellen ließe. In den letzten über neunzig Jahren haben verschiedenste „Führer“ dem deutschen Volk genug Unheil beschert.

      Gefällt mir

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: