Eine unglaubliche Geschichte, der reichste Grieche, Barroso und die Saudis


Alle hängen wohl zusammen und damit auch die Geschehnisse zum Beispiel um den Euro. Eine fast unglaubliche Geschichte präsentiert uns da der Schweizer Tagesanzeiger. Barroso, Chef der EU Kommissare, demnächst auch Empfänger des Friedensnobelpreises, kann sich selbst keinen bezahlten Urlaub leisten. Dafür braucht er die Jacht des reichsten Griechen, der lieber am Genfer See residiert , statt mit seinen Landsleuten die Probleme in Griechenland zu teilen. Die schlichte Frage eines europäischen und deutschen Bürgers, wo ist eigentlich der Unterschied zwischen unserem Ex-Bundespräsidenten Wulff und Barroso zu finden? Der eine mußte gehen und der anderer ist mächtiger denn je. Wo bleibt die Kampagne der Medien, die moralisierenden Politiker? Der Präsident des Europarlaments Schulz, der Sozialist von der SPD, will mit dem sogar höchstpersönlich den Friedensnobelpreis in Empfang nehmen. Sie meinen, die Lustreise auf der Jacht seines griechischen Freundes war schon vor der Ernennung Barrosos zum Präsidenten der EU. So, so? Das qualifiziert zu diesem Amt?

4 responses to this post.

  1. Das Wort Korruptions scheint im EU-Mainstream vergessen, obwohl Korroption kaum je so gegenwärtig war wie heute.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Selber Schuld on 21. Oktober 2012 at 18:05

    Wozu sonst sollte der Euro, die Krise und andere Probleme für den Steuerzahler gedacht sein außer um bestimmte Mitbewohner der Erde (wer weiß) noch reicher zu machen?!

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by Suum Cuique on 21. Oktober 2012 at 9:01

    Was ist daran unglaublich? Sozialisten und Millionäre (Milliardäre) gehe in der Geschichte oft gleiche Wege. Nur in der bundesrepublikanischen Öffentlichkeit ist das Bewußtsein dafür dank schlechter Allgemeinbildung nicht sonderlich ausgeprägt.

    Welcher Deutsche hat schon einmal was von Alexander Parvus gehört?

    Wikipedia schildert eindrucksvoll seinen Lebenslauf, der so manche interessante Parallele zur Gegenwart bietet:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Parvus

    Wenn der Sozialist Barroso zu gewissen Superreichen beidseitig nützliche Kontakte pflegt, ist das etwas anderes, als wenn ein gewisser Wulff (über den sich zu äußern nicht lohnt, würde ja doch nur zensiert) versucht, sich die eine oder andere kleine Vorteilsnahme zu sichern.

    Gefällt mir

    Antworten

  4. Posted by Angstbürger on 20. Oktober 2012 at 21:05

    Vor dem Gesetz sind alle gleich! Ich lach mich tot! Manche sind gleicher! 😦

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: