Der neue „Blogwart“ sorgt auch in deiner Nachbarschaft für Ruhe und Ordnung


Im Ruhrgebiet nennen sich die neuen Aufpasser für das korrekte Verhalten die „Ruhrbarone“, „freie Journalisten“ mit dem ständigen Blick für das „Böse“, alles muß in der Nachbarschaft um dem Block im Ruhrpott sauber sein, politisch immer korrekt. Politische Umweltverschmutzung ist es, wenn ein Rocksänger über seine Heimat singt, auch noch im einigermaßen verständlichen Deutsch, und das ausgerechnet an der Emscher. Das geht gar nicht, muß verboten werden. Frei Wild im Visier der Ruhrbarone!

Übrigens ein Fan dieser Südtiroler Band, „Frei Wild“, wohnt immer noch unbehelligt in Wanne-Eickel, in der Rottbruchstraße 100. Das hätte dem zuständigen Blockwart (heute auch Blogwart genannt) von Holsterhausen nicht entgehen dürfen. Rufe ihn öffentlich zur Ordnung auf, denn das wirkt meistens als Erziehungsmaßnahme zum bunten, „toleranten“ Demokraten. Frei Wild Lieder millionenfach angeklickt! Klicks müssen auch verboten werden! Basta!

9 responses to this post.

  1. […] haben diesen Bericht über die Stadt Waltrop bei den Ruhrbaronen (Die neuen Blockwarte im Ruhrgebiet?) gefunden. Der Schreiber beklagt den starken optischen Verfall der Stadt Waltrop im Kreis […]

    Liken

    Antworten

    • Wir versuchen immer auch solche Probleme und Darstellungen sachlich zu diskutieren. Die aggressive Sprache, die hier im Verweis zum „Dolomitengeistblog“ sichtbar wird, ist nicht die unsere. Wir lassen aber diesen Kommentar stehen, von dem wir uns ausdrücklich distanzieren, zur Selbstbeurteilung durch den Leser, denn das gehört zur Informations- und Pressefreiheit.

      Liken

      Antworten

  2. Posted by Suum Cuique on 29. Oktober 2012 at 13:52

    Die Blockwarte der Bundesrepublik sind linksextremistische Organisationen. Die Bundesrepublik nutzt deren Erfahrungen in Sachen Agitation und Propaganda. Zwischen dem Staat und diesen Organisationen werden Netzwerke gespannt, die sich gegenseitig bestätigende „Realitäten“ organisieren. Z. B. „NSU“:

    http://gegendiestromung.info/2012/10/

    Ein ‚Organ für den Aufbau der Revolutionären Kommunistischen Partei Deutschlands‘ sorgt da beispielsweise auch mal für politokrrekte Propagandaplakate.

    Solche „Organe“ lieferten auch den angeblichen NSU-Beweis auf einer DVD.

    Die bundesrepublikanische Propaganda und Bevölkerungseinschüchterung geschieht über diese obskuren linksextremistischen Organisationen (auf ‚A.i.D.A.‘ hat der Schreiber dieser Zeilen kürzlichen hingewiesen) hin zu etablierten linken Organisationen wie den Jungsozialisten und in die Verästelungen der Staatsorganisation. Man spielt sich sozusagen propagandistische Bälle zu, die dann zum politischen Torschuß werden.

    Konstruierter Verdacht wird so zur bestätigten Tatsache.

    Liken

    Antworten

  3. Posted by COMPACT-Leser on 29. Oktober 2012 at 5:26

    Zu diesem Artikel des Blogs des schmierigen Schmierenjournalisten ist u. a. zu lesen:

    „Kein Frei.Wild sind zudem: Feine Sahne Fischfilet, Frittenbude, Egotronic, Audiolith, Twisted Chords, Spring Ducks, Das Bierbeben, Station 17, Livegigs.de, Ox-Fanzine, Notgemeinschaft Peter Pan, Beate X Ouzo, tasse milch recorda, Turbojugend Eslo, Punkrock! Fanzine, Zeitstrafe, Stage Bottles, Grizou, Mondo Bizarro, Auf Bewährung, Krawehl, Sin Fronteras, Uga Uga Tapes, Skankshot, Operation Semtex, Pinkmacabre.de, Neue Zecken Zeitung, Haddocks, Zeckendruck.de, Parachutes (Redfield Records), Bratze – weitere Labels, Fanzines und Bands dürfen sich gerne melden.“

    Weit über 90% dieser Bands sind mir völlig unbekannt. Egotronic aber ist eine lupenreine antideutsche Band.
    Da weiß man doch gleich, auf welcher Linie Laurin mit seinen roten Genossen reitet…

    Liken

    Antworten

  4. Posted by COMPACT-Leser on 29. Oktober 2012 at 5:05

    Grausamer Blog. Von einem mit offensichtlichen Minderwertigkeitskomplexen (bei Linken weit verbreitet) behafteten Möchtegern-Journalisten namens Stefan Laurin, der die Wahrheit und das Gute ausschließlich auf seiner Seite sieht. Typischer Größenwahn von systemintegrierten Linken, die von einer Antifa-Industrie profitieren, welche den täglichen Hitler (in uns Deutschen natürlich nur) zelebriert und dafür auch noch bezahlt wird.
    Ohne finanziellen Anreiz – auch in Form von staatlicher Alimentierung – wären diese armen Leute weg vom Fenster und würden von Hartz IV leben.

    Ich finde den Politically Incorrect-Blog eigentlich zu sehr Usrael-fixiert, aber die Artikel über Antifanten und Ausländerkriminalität sind doch recht lesenswert. Auch dieser hier: http://www.pi-news.net/2012/06/stefan-laurin-wunscht-sich-ddr-justiz-zuruck/

    Liken

    Antworten

  5. Der Verweis zu „Freiwild“ funktioniert nicht.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: