Hysterie in einer (noch) deutschen Stadt, weil eine Rockband auftritt


Frei Wild Auftritt „im Land der Vollidioten“

Die Südtiroler Band will mit ihren Hardrock Liedern in der ausverkauften Westfalenhalle in Dortmund ein großes Konzert geben. Weil sie nicht politisch korrekt, glattgeschliffen und angepasst wie die „Toten Hosen“ oder „Ärzte“ daherkommen, auch mal das Wort Heimat in den Mund nehmen, sich in ihren Liedern zu Südtirol bekennen, wird eine große Hasskampagne gegen sie von Politikern und Medien losgetreten. Über die Internetplattform Ruhrbarone haben wir  ja schon berichtet, natürlich müssen auch Jauch dabei sein, die Jusos, die Grünen, die Linke, SPD Oberbürgermeister, eben alles was es an Toleranten in dieser Gesellschaft aufzubieten gibt. Nun über diese Musikkunst von Frei Wild läßt sich streiten, denen geht es wohl auch oder nur ausschließlich um das Geschäft, aber interessant ist das Verhalten der aufgescheuchten Meute schon. Da hilft es dem Sänger dieser Gruppe kaum, wenn er sich ebenfalls als „Antifaschist“ ausgibt. Der Dortmunder Oberbürgermeister droht! Die Distanzierung des Sängers!

Vielleicht ist es die Zweideutigkeit, die in diesem Text  stört. Wer fühlt sich angesprochen? Wen meinen sie damit, wenn sie in Dortmund mit ihrem Text, “ im Land der Vollidioten„,  auftreten. Ob die, die sich jetzt so fürchterlich über diesen Auftritt in der Westfalenhalle aufregen, sich in ihrem Spiegelbild erkennen?

Mauerinschrift bei Meran!

Und die Gedanken sind auch bei diesem Beitrag frei!

4 responses to this post.

  1. Posted by Angelika H. on 6. November 2012 at 11:52

    Auch in Chemnitz wurden die 7000 Besucher mit „Kein Freiraum für Frei.Wild“ gewarnt. Der anwesende Journalist Tim Hoffmann erklärte später in der „Freien Presse“, er habe keine rechtsextremen Textinhalte ausmachen können, allerdings einige Nazis im Publikum.http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/KULTUR/Frei-Wild-besteigt-Thron-der-Boehsen-Onkelz-artikel8146845.php
    Mich erinnert dies alles an die DDR. Da wurden Künstler weggesteckt und diffamiert, ohne die Allgemeinheit über die „Inhalte der Verbrechen“ aufzuklären.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Wahr-Sager on 31. Oktober 2012 at 20:11

    Nachtrag: DerWesten.de ist ein wahres Antifa-Sammelbecken.

    Liken

    Antworten

  3. Posted by Wahr-Sager on 31. Oktober 2012 at 20:10

    Eine Band, die sich eindeutig gegen „rechts“ ausspricht und somit linkes Gedankengut wiedergibt, nach dem Linke gut und Rechte böse sind, unterwirft sich politisch korrekten Zwängen und hat sich ganz sicher nicht unbefangen mit der Materie auseinandergesetzt – wie man auch auf http://www.youtube.com/watch?v=-IofKlDn7Z8 hören und sehen kann.
    Zwar soll sich die Band sowohl gegen Rechts- als auch gegen Linksextremismus wenden, aber im eben genannten Video spricht der Sänger einzig von „rechts“, so dass es ihm und seinen Bandkollegen wohl nichts ausmacht, wenn auf seinem Konzert Linke/Antifanten/Linksextremisten zugegen sind.
    Die Frage ist, ob man eine weitere weichgespülte Mainstream-Band wie diese unterstützen sollte, wenn diese ein weiteres Rad der Antifa-Industrie darstellt oder darstellen wird.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: