Archive for 20. November 2012

SPD Baracke entsetzt, jetzt auch Rechtsextreme in der SPD, sogar bei Jusos


Damit ist die Seriosität der wissenschaftlichen Studie der Friedrich Ebert Stiftung, der Rechtsextremismus ist in der Mitte der SPD angekommen, bestätigt. „Auch die SPD spiegel nur die Wirklichkeit der Gesellschaft wider“

SPD: Automobilindustrie fehlen mehrere tausend Ingenieure (DIE DAUERLÜGE)


Die haben wirklich nicht die geringste Ahnung von der Wirklichkeit. In der Automobilindustrie werden nahezu keine neuen Ingenieure eingestellt, erst recht werden keine zusätzlichen Planstellen geschaffen, allenfalls werden ausgeschriebene freie Stellen intern besetzt oder es werden befristete Verträge vergeben. Wir empfehlen unseren SPD Bundestags- und Landtagsabgeordneten mal die Studenten von den Fachhochschulen Landshut und Deggendorf zu fragen, ob BMW, Audi oder Mercedes bei den Bachelor Absolventen Schlange stehen.

Wie die SPD Bürger hinters Licht führt!

Wir bringen Licht in das Dunkel der Lüge!

Eurokrise? Drei Minuten vor Zwölf? Deutschland in der ewigen Falle des Gläubigers?


Es wird brenzlig, wenn jetzt Frankreich auch noch zum kranken Mann in der EU wird. Interview mit Prof. Fuest, der an der Oxford Universität lehrt und Berater von Schäuble ist, im Deutschlandsfunk, „die Lage ist gefährlicher als viele glauben!“ DLF Interview mit Prof. Fuest!

Zum Thema sagt der CDU Bundestagsabgeordnete Willsch im Cicero, „Deutschland ist in der Falle des ewigen Gläubigers, ich werde keinem weiteren Cent für Griechenland zustimmen, warum die Mehrheit das angesichts der Fakten im Bundestag dennoch tut, das verstehe ich nicht.“ Cicero Interview mit MdB Willsch, CDU! .

MdB Schäffler ebenfalls in einem heutigen Interview im Deutschlandfunk beschreibt die Trickserei von Merkel und Co. sinngemäß, „die Bundesregierung versucht den dritten Schuldenschnitt für Griechenland, der dem deutschen Steuerzahler dann erstmals sichtbar richtiges Geld kostet, bis zu den Wahlen hinzuschieben. Das wird bei der Dynamik der Entwicklung aber nicht mehr gelingen. DLF Interview mit MdB Schäffler, FDP!.

Nahostkonflikt: Spieler und Gegenspieler


Heute verwies uns eine Kurznachricht an unsere Twitterplattform Vilstal auf folgende Zusammenhänge:

Die Freiheit HamburgDie Freiheit Hamburg‏@Die_Freiheit_HHGEOPOLITIK: Wenn diese Theorie stimmt, dann spielt Israel mit Katar gegen Syrien in einer Mannschaft, um den Iran zu destabilisieren. https://plus.google.com/115780406608723057410/posts/afACsavvrhS …

Der Autor begründet seine Vermutungen ziemlich handfest, mit einer Meinungsäußerung und einem dazu verlinkten YouTube Film, was durchaus glaubwürdig wirkt. Klicken Sie an und informieren Sie sich.

 

Der „bürgernahe“ Kanzlerkandidat Steinbrück stellt sich den Fragen der Wähler


Sie sollten nicht auf solche Schlagzeilen im kommenden Wahlkampf hereinfallen. Wir hätten dort natürlich auch die Bundestagsabgeordnete und „Volksvertreterin“ Merkel hinschreiben können. Aber untersuchen wir mal die Propaganda von Steinbrück oder besser der Strategen der SPD Baracke (dem Glaspalast in bester Berliner Lage). Über Twitter und andere Plattformen tönen sie: „Heute beantwortet unser Peer die Fragen der Bürger, ihr könnt mit ihm chatten (so nennt man heute Dialoge über das Internet).“

Bekanntlich haben wir uns bereits über Steinbrück lustig gemacht, als es über unsere Twitterplattform Vilstal in einen „Dialog sogar mit uns treten wollte“, denn bei solchen Typen hält sich unserer Respekt in Grenzen. Die SPD Werkstatt! . Die Wirklichkeit sieht aber so aus. Ein Bürger stellte dem lieben Peer über www.abgeordnetenwatch.de  folgende Fragen:

Frage zum Thema Demokratie und Bürgerrechte

13.11.2012

Von: R. M.

Guten Tag Herr Steinbrück,

ich frage Sie, wie sich ihr Wunsch nach mehr Transparenz in der Politik mit ihrer Verweigerung die Fragen hier zu beantworten verträgt? Macht sie das nicht unglaubwürdig?

mit freundlichem Gruß R.M.

und diesen Anlaß haben wir genutzt, heute auch mal wieder bei unserem Dingolfinger „Volksvertreter „Pronold nachzuschauen. Da finden wir die kluge Frage eines Bürgers, „was machen Sie eigentlich mit den 180 000 Euro Steuergeldern, die ihnen zusätzlich zu ihrem Bundestagsdiäten für ihre Arbeit zustehen?“ www.abgeordnetenwatch.de .

Möglicherweise kriegt Pronold diesmal eine bessere Antwort auf die Reihe, ohne dabei den Bürger und Fragesteller zu diffamieren und denunzieren. rundertischdgf

%d Bloggern gefällt das: