Zwei „Deutschtürken“ werfen der deutschen, bunten Gesellschaft Feigheit vor


Medien und Politiker sind zu feige das Problem zu benennen, die Gewalt durch muslimische und türkische Täter. Bei diesem Thema ducken sich alle weg, weil sie nicht in der rechten Ecke landen wollen. Selten wird diese Feigheit so beschrieben wie in diesem Artikel der Springerzeitung „Die Welt! Es müssen erst zwei Migranten kommen, die der deutschen Gesellschaft den Spiegel vorhalten.

2 responses to this post.

  1. Posted by Suum Cuique on 25. November 2012 at 8:41

    „Die Migrantenverbände richten sich viel zu sehr an der türkischen Innenpolitik aus“,[…]

    —-

    – Was ist im Umkehrschluß daraus zu folgern? Daß es eine bundesrepublikanische Innenpolitik, die von den „Migrantenverbänden“ ernst genommen wird, überhaupt nicht gibt!

    Der bundesrepublikanische Innenminister macht dazu die passende Figur:

    Sechzig Millionen Deutsche gibt es innerhalb des Territoriums der BRD – und niemanden mehr, der überhaupt noch willens und in der Lage ist, politische Selbstbehauptung zu betreiben?

    Auch noch das harmloseste Streicheltier wehrt sich, beißt und kratzt, wenn es sich in Gefahr wähnt. Der Bundesrepublikaner dagegen hat einen Grad der Domestizierung erreicht, der sogar in der Tierwelt einzigartig ist.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by tyrannosaurus rex on 24. November 2012 at 22:37

    Das Ganze ist ein Experiment! Was Alles kann man einem Volk an Schandtaten zumuten bis es sich wehrt? Noch ist der Punkt nicht erreicht. Es muß noch eine Steigerung erfolgen!

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: