Bundestag berichtet: Rasanter Anstieg von Asylanträgen durch Roma


Auf eine Anfrage der Linken im Bundestag berichtet die Bundesregierung: Die Zahl der Asyl-Erstanträge von serbischen Staatsangehörigen ist von 496 im August vergangenen Jahres über 1.395 im September auf 2.673 im Oktober 2012 gestiegen.  Zudem wurden im vergangenen Oktober 1.351 Asyl-Erstanträge von Staatsangehörigen aus Mazedonien nach 1.040 im Vormonat und 620 im August 2012 registriert, die ebenfalls ganz überwiegend von Roma gestellt worden waren. Wie sieht es mit den Staatsangehörigen aus, die aus Rumänien,  Kosovo, Bulgarien und Ungarn kommen? Niemand wird dort verfolgt, es sei denn es gibt wirtschaftliche Gründe, sich ins Auto zu setzen und schwupp mal nach Deutschland zu fahren. Grenzkontrollen sind ja weggefallen, ein Visum braucht man auch nicht mehr. Die Migrationsindustrie wartet schon in Deutschland auf neue Kunden. Es wird ihnen ganz sicherlich geholfen. Hier die komplette Antwort der Bundesregierung!

2 responses to this post.

  1. Posted by Smörebröd Römpömpömpöm on 15. Januar 2013 at 19:21

    Wie wird da eigentlich gezählt? Stellt Papa Zigeuner einen Antrag für sich, und die 14köpfige Familie ist mit drin (wie bei der AOK) oder muss er für Mama und jedes Kind einen Antrag stellen? Bei 1.351 Anträgen wären das dann ja nur 100-150 Familien. Ich glaube, so ist es nicht. Bei 1.351 Anträgen geht es in Wahrheit um 10.000 Menschen, oder?

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s