Archive for 13. Januar 2013

Gauck will Kommunen bei finanziellen Problemen nicht allein lassen


Das berichtet die WAZ . Da fällt uns gleich sein Honorar von 25 000 Euro für eine Stunde Plaudern in der Pleitestadt Bochum ein. rundertischdgf !

Danke, SPD Niedersachsen


Danke, SPD Niedersachsen,  Fundsache in den Kurznachricht unserer Twitterplattform „Vilstal“.

Wahlwerbung der SPD in Niedersachsen. Obdachlose könnten sich mit dieser Pappe für die Platte auf den Arm genommen fühlen.

Ist Zuwanderung nach Deutschland eine Bereicherung oder eine Bedrohung?


Diese Frage wirft ein interessanter, durchaus lesenswerter Artikel in der Zeitung „Die Welt“ auf. Zuwanderung, Abrechnung mit einem Mythos! Und wie üblich bei brisanten Themen geben Leser dazu Kommentare ab. Aber unter dem Aufsatz steht folgender Hinweis der Redaktion (wörtlich zitiert) : „Dieses Thema wurde bereits geschlossen. Kommentare sind nicht mehr möglich“. Es ist überhaupt kein Kommentar zu finden. Darüber lesen wir aber noch unter dem Text, „es sind 450 Kommentare vorhanden, die wir an andere Stelle wegen der Ladezeit verlagert habe. Bitte anklicken!“ Wir drücken die Maus und landen auf dieser Seite: „Die ersten 450 Leserkommentare“ Und finden wieder keine Lesermeinung! Nur den bereits schon genannten Satz: „Dieses Thema wurde bereits geschlossen. Kommentare sind nicht mehr möglich!“ Was ist los? Thema zu heiß für Leserkommentare? Zensur? Frage an die Redaktion der Zeitung „Die Welt“, wo sind die 450 Meinungsäußerungen der Leser dieses Artikels geblieben?

Hawaii, Multikulti zerstört in wenigen Jahren ein ganzes Land


Zufällig sah ein Gesprächsteilnehmer bei ARD Plus 1 heute den Bericht über „Waikiki – Sehnsucht nach Hawaii„. Im Film wird doch tatsächlich angesprochen, wie reiche Amis durch einen Putsch gegen die rechtmäßige Königin das Land den Einheimischen raubten. Selbst von Grund und Boden wurden die Hawaiianer verdrängt. Ganz bewußt fand ein Vermischung der einheimischen Bevölkerung mit Zugereisten aus aller Welt statt, eine ungebremste Zuwanderung aus den USA und anderen Ländern kam hinzu. ARD Zitat: „Die Inseln, einst von Polynesiern besiedelt, gelten heute als Schmelztiegel für so viele Rassen und Glaubensrichtungen wie sonst nirgendwo auf der Welt.“ Mehr Multitkulti geht scheinbar nicht!  Die Natur wurde rücksichtslos zurückgedrängt, den Einheimischen raubte man zudem ihre Traditionen und Kultur! Schließlich wurde Hawaii noch als Staat in die USA eingegliedert, denn es gab nur noch wenig Hawaiianer, die für ihre Heimat, für ihre nationale Selbstständigkeit kämpfen konnten. Waikiki sieht heute mit seinen häßlichen Betonburgen am Strand wie Manhattan aus! Die noch autochthonen Hawaiianer dürfen niedrige Arbeiten verrichten und zum Vergnügen der Reichen, Touristen und Landbesetzern Volkstänze vorführen.

Allein nur anhand dieses Textes kann man noch erahnen, was die Ursachen für den Untergang der Nation Hawaii waren.  Sollte der Film nochmals auf der ARD Mediathek oder bei Youtube auftauchen, dann werden wir hier den Verweis einstellen (0der wenn jemand Ähnliches im Internet findet, dann bitten wir ihn, uns den Link zu schicken!)

Demonstration in Berlin am 19.1.2013


Demonstration in Berlin anläßlich der „Grünen Woche“

Auch dieses Jahr findet wieder eine Großdemonstration in Berlin für die bäuerliche Landwirtschaft, für gute Nahrungsprodukte und Tierschutz statt. Im letzten Jahr haben wir uns mit einer Gruppe von 7 Teilnehmern aus dem Umfeld des Gesprächskreises „Runder Tisch DGF“ beteiligt. Es war ein richtiges Erlebnis, das wir in diesem kleinen Bericht dokumentierten. rundertischdgf! Übrigens hat unsere Verbraucher- und Landwirtschaftsministerin Aigner noch nicht einmal einfache Fragen zum Thema Antibiotika in der Tiernahrung beantwortet, für den Tierschutz tut sie auch reichlich wenig, gegen betäubungsloses Schächten von Tieren aus religiösen Gründen wird nichts unternommen……Diese Liste ließe sich fortsetzen. Aber unsere Ilse Aigner gibt sich gern im Schlepptau ihres Übervaters Seehofer (der hat sie auch schon mal als mögliche Nachfolgerin ins Gepräch gebracht) als bayerische Abgeordnete volksnah. Fallen wir auf solche Politiker nicht rein, die Demo in Berlin macht deshalb Sinn. kastrationSchnappschuß auf der Demonstration in Berlin 2012

Genaueres erfahren Sie bei www.runder-tisch-niederbayern.de

Geheimoperation Wasser: Wie die EU-Kommission Wasser zur Handelsware machen will.


Unsere Gesprächsteilnehmerin Gertraud P. schickte uns folgende Mitteilung:

Liebe Leser,
wieder einmal ein höchst brisantes Thema:
Die EU-Kommission will den Markt für die Privatisierung der Wasserrechte freigeben.
Monitor hat darüber am 13.12. eine Sendung ausgestrahlt (Link unten):
Geheimoperation Wasser: Wie die EU-Kommission Wasser zur Handelsware machen will.

Wieder soll uns ein Grundrecht entzogen werden.

Wer gegen diese Privatisierung an Großkonzerne ist, kann auf dem u.a. Link unterschreiben.
Bis Mitte Januar müssen 1 Mio. Unterschriften eingesammelt sein, um das Vorhaben zu stoppen.
Portugal wurde bereits dazu gezwungen und muss jetzt den 4-fachen Wasserpreis bezahlen.
Griechenland wird es nicht anders gehen.
Privatisierung bedeutet, der Wasserpreis kann zukünftig vom Börsenkurs abhängen, Wasser könnte ein Exportschlager werden, die Qualität wird nicht mehr nach gängigen Richtlinien bestimmt, Großkonzerne kontrollieren, wenn’s drauf ankommt. Bis Mitte Januar werden 1.000.000 Stimmen benötigt, damit die EU sich hierzu erklären muss.
Link zum Artikel:
www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2012/1213/wasser.php5

Link zur Unterschriftenaktion (website ist ein bißchen langsam, also Geduld):
www.right2water.eu/de

%d Bloggern gefällt das: