Bio-Rind auf der Weide bedroht die Welt


Ob die Landwirtschaftsbürokraten in Schweden noch alle Tassen im Schrank haben? Wollen die doch in der EU eine Regelung durchsetzen, daß Bio-Rinder, die auf der Weide statt in Massentierställen gehalten werden, besonders zu besteuern sind, weil ihr Furz das Klima unseres Planeten bedroht, mehr als alle anderen Umwelteinflüsse. Statt Gehirn haben die tatsächlich nur einen Furz unter der Schädelplatte, anders kann man diese Meldung nicht verstehen. Telepolis! Ein Leserkommentator meint aber, das sei eine Glosse, gedacht für diese harte Arbeitswoche. Mag ja sein, aber unseren EU-Bürokraten trauen wir dennoch zu, daß sie über den Furz von Rindviechern eine Richtlinie wissenschaftlich erarbeiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s