Beppe Grillo, mit 5 Sternen gegen die Verlogenheit?


Ist Beppe Grillo ein Verführer, ein Populist, wenn er das „Faule“ in Italien und der EU beim Namen nennt? 80 000 Menschen hören ihm in Rom zu. Radio Utopie! Einige der deutschen Gazetten vergleichen seine Bewegung mit den Piraten. Andere sehen sie eher links angesiedelt. Beides scheint nicht zu stimmen, denn sie greift frontal, ohne Rücksicht auf politische Korrektheit, die Mißstände in Italien und der EU an. Die deutschen Linken und auch Piraten fürchten wie der Teufel das Weihwasser, auch nur annähernd mit Patriotismus in Verbindung gebracht zu werden. Beppe Grillo und seine Truppe kann man dort vermuten, sie geben sich als italienische Patrioten, die verkrusteten Strukturen aufbrechen wollen.

https://twitter.com/beppe_grillo/status/305055328242909184/photo/1

Werbung

6 responses to this post.

  1. Patriotismus oder Pathos? In Italien ist das zumeist dasselbe. Woher soll ein Volk das einem ins Gesicht sagt es hätte keine Lust mehr für Mafia UND Staat zu zahlen (der Unterschied ist in den Köpfen der meisten Italiener marginal) auch etwas wie Nationalbewusstsein oder Bürgersinn haben? Politik war und ist in Italien nie etwas anderes gewesen als der mit möglichst kunstvoller Geste durchgeführte Griff in die Staatskasse (und niemand erwartet ernsthaft anderes). Daran ändert auch die von Champi eingeführte und mit mehr oder minder hohlem Pathos geschmetterte Nationalhymne vor jeder Theatervorstellung nichts. Aufgespritzte Lippen, Lautstärke und Illusorische Phantasien, kurz la bella figura zählt mehr als die Auseinandersetzung mit etwas so lästigem wie Realpolitik. Inhalt interessiert nicht, weil er niemals eine Rolle spielte und als Rolle auch reichlich langweilig und damit unwählbar wäre. Außerdem würde es bedeuten die eigene Grandeza in Frage zu stellen. Zu so viel Selbstkritik ist man bei Wein, Oliven und Sonnenschein nicht fähig und auch nicht willens. Das Leben ist schön und schon vor 2000 Jahren war alles besser. Man hat alles erfunden, alles gesehen, weiß alles und ist allen anderen überlegen weil man das Glück hat im schönsten und besten Land der Welt zu leben, egal wie schlecht es einem geht oder vielleicht gerade deshalb! (eigentlich eine sehr sympathische Eigenschaft, wenn sie nicht seit mindestens fünfhundert Jahren mit der vollendeten Kunst der Ausblendung jeglicher Realität und der daraus folgenden permanenten Selbst(ent)täuschung einherginge) Staat stört dabei nur, nicht nur in Italien. Mann stammt von Göttern und Heroen ab und jede Frau ist mindestens Venus (oder doch zumindest Cleopathra). Der Mythos zählt, nicht die Gegenwart, etwas anderes bleibt einem angesichts des traurigen Alltags auch kaum übrig. Das (Über)Leben ist schwer, wenn man direkt von Römern, Päpsten und Freiheitshelden abstammt, und scheitern ist leider nicht vorgesehen. Grillo ist in dieser Hinsicht auch nur ein neuer Cäsar oder Berlusconi erst wird er gefeiert, dann wird er langweilig, dann teuer und irgendwann lässt man ihn fallen, vorausgesetzt er schafft es nicht sich durch grellbunte Wahlkampfplakate eine vollbusige Geliebte oder die hemmungslose Selbstbereicherung wieder ins Gespräch zu bringen. Das Missverständnis liegt darin, dass Nordeuropa erwartet, das Politiker Probleme lösen sollten. Vielleicht sollten sie alle ein Praktikum im italienischen Parlament machen um zu lernen, was Politik wirklich ist…

    Viva l’Italia, nonostante la miseria!

    Like

    Antworten

  2. Wenn Sie auf meinen Blog gehen, werden Sie sehen, dass ich grade gestern ein Artikel aus der Zeitung „Il Manifesto“ von Manlio Dinucci wiedergegeben habe: „Es wird auch eine wirtschaftliche NATO geben“. Damit wird klar wie Italien völlig in den Händen des Imperiums ist. Egal wer an die Macht kommt, hat mit den USA-Imperium zu tun und alle Politiker sind den USA ergeben oder sein müssen, wenn sie nicht wie Aldo Moro enden wollen. Beppe Grillo, kann ein Signal sein, aber wenn die Italiener nicht wirklich einen Aufstand machen, wird sich nichts ändern. Die USA haben die Mafia groß gemacht, nachdem, während der II Weltkrieg sie geholfen hat, in Sizilien ohne große Verluste zu landen, aber das ist wieder eine andere Geschichte.

    Like

    Antworten

  3. Daß „deutsche Gazetten“ Grillo mit Piraten oder wemauchimmer vergleichen,
    zeigt nur, daß das alles nur Schubladenjournalisten sind.

    Like

    Antworten

  4. Posted by M Oberhauser on 23. Februar 2013 at 21:59

    In Rom waren es 800.000 Leute, auf youtube via livestream 150.000

    Like

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: