Archive for 26. Februar 2013

Zivilcourage, wenn der Staat unsere Kinder nicht schützt


Da ganze politisch Milieu schwätzt immer wieder von Zivilcourage, für was und für wen? Das wird nicht klar. Diese Kampfformel benutzen besonders gern allerlei Linke in diesem Staat und bewirken genau das Gegenteil, sie zerstören mit dieser Haltung zum Beispiel in den Problemvierteln unsere Jugend, sie begünstigen die Gewalt und das Verbrechen. Ein Vater läßt es sich nicht mehr gefallen, daß seinen Kindern in Hamburg an den Schulen Drogen angeboten werden. Weil die Staatsgewalt und die Lehrer ihm nicht helfen, schlägt er mit der Faust zu. Das ist Zivilcourage oder ? Hamburger Morgenpost: Ein Vater sieht rot!

Beppe Grillo: „Die Deutschen sollen auch 5 Sterne wählen“


Wir wollten uns hier gerade auch über die Wahl in Italien auslassen, da lesen wir den etwas langen Aufsatz von Gerhard Bauer und einen weiteren bei Geolitico. Beide haben zunächst gar nichts miteinander zu tun. Erklären aber das bei uns fehlende Phänomen Beppe Grillo.

Geolitico titelt „mit der Staatsbürgerschaft in den Wahlkampf! “ Wobei eigentlich die Schlußsätze wichtig sind (Zitat):

Und ganz ehrlich, wer einmal einen Blick in die Programme der großen Parteien wirft, der findet eh kein leidenschaftliches Projekt, das die Wähler bei der Bundestagswahl im September an die Urnen holen könnte. Nicht einmal zur weiter schwelenden Finanzkrise fällt den Parteistrategen etwas ein. Die meisten haben sie bis heute auch gar nicht begriffen.

Gerhard Bauer titelt „Wahlkrampf verloren“ und fragt den deutschen Bürger (Zitat):

Nun stellt sich die Frage, wähle ich eine Systempartei, das kleinere Übel, eine Nichtsystempartei, dabei am besten die stärkste Kraft oder gehe ich gar nicht zum Wählen und stärke damit automatisch die Systemparteien in Gänze, was ja eine direkte Folge des Nichtwählens ist?
Diese Frage muss sich jeder stellen und beantworten und zwar mit aller Konsequenz. Ausreden sind wie Mauselöcher, überall ist eines zu finden.

Auch Deutschland braucht endlich mal wieder saubere Luft zum Durchatmen, zu lange hängt schon der dicke graue Nebel des Duckmäusertums über unserem Land.

Wie das politische Milieu Kinder für seine Zwecke mißbraucht


Es ist immer mal gut, ganz genau hinzuschauen. Heute ging auf unserer Kurznachrichtenplattform Vilstal folgende Nachricht ein:

vorwärts Verlag   vorwärts Verlag Wir haben die Koordinatorin der U18-Wahl befragt und wissen nun: Jugendliche würden Idealismus wählen. http://bit.ly/YUu39U #U18 #Wahl

Dieses Interview mit dem Vorwärts deckt die ganze perfide Hinterhältigkeit auf, wie unsere Kinder für parteipolitische Zwecke bereits vor dem eigenen Wahlrecht mit 18 Jahren instrumentalisiert werden. Klicken Sie hier an, die SPD Parteizeitung titelt: Jugendliche würden Idealismus wählen!

%d Bloggern gefällt das: