Forderung nach nächstem nationalen Aktionsplan wegen krebserregender Schimmelpilze im Tierfutter


Das ging heute noch ziemlich leise über die Nachrichtensender, etwas drastischer beschäftigt sich die Wiener Zeitung „Die Presse“ mit diesem Thema. Die Futtermittel kommen aus Serbien und das Problem mit dem Gift ist schon seit dem Sommer letzten Jahres bekannt. Dieser Schimmelpilz entwickelt sich besonders gut in heißen Ländern. Auf erhöhte Kontrolle dieser Futtermittelaus Serbien  scheint man aber jetzt erst in Deutschland zu kommen. Die Leserkommentare dazu zusammengefasst: „Saustall“. Aber informieren Sie sich hier selbst:  Die Presse! Nun raten Sie mal, wer diesen nächsten nationalen Aktionsplan fordert?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: