EU: Verbot von Autos, die älter als 10 Jahre sind!


Subsidiarität steht auf dem Papier der EU Richtlinien. Schon lange halten sich die Bürokraten aus Brüssel nicht mehr daran (oder haben sich noch nie daran gehalten). Alles muß für den Bürger geregelt werden. Die Handlungsfreiheit für die EU-Länder, deren Regionen und Kommunen muß mit der Lupe gesucht werden. Wir haben mal in unserem Archiv nach dem Stichwort Subsidiarität gesucht und diese Stellungnahme von Söder dazu gefunden. Söder 2005 auf abgeordnetenwatch.de!

Alles nur Luftblasen, die Wirklichkeit sieht anders aus. Wir Deutschen dürfen nicht einmal die Schadstoffgrenzen im Spielzeug für unsere Kinder gesetzlich festlegen. Die sind zu scharf und behindern den Wettbewerb, deshalb haben wir mehr Giftstoffe in den Spielsachen für unsere Kleinen zu akzeptieren. Wir berichteten hier bereits darüber.

Jetzt denken sich die überbezahlten Eurokraten aus, Autos, die älter als 10 Jahre alt sind, stillzulegen. Die belasten die Umwelt zu stark, es müssen immer mehr neue produziert werden. DWN berichtet: Fahrverbot für 10 jährige Fahrzeuge! Diese Typen, die sich das ausdenken, haben ständig neue Dienstwagen, die wir Autofahrer und Steuerzahler denen finanzieren. Das ist ein unglaubliche Frechheit gegenüber dem Normalbürger und zudem mit steigenden Autohalden noch ein zusätzliches Umweltproblem. Auch für die ständig steigende Autoproduktion in der Welt wird immer mehr Energie gebraucht. In Brüssel sollen die qualifiziertesten Fachkräfte Europas sitzen, erzählen sie uns. Ob für die eins plus eins gleich zwei ist?

4 responses to this post.

  1. Posted by Martin on 2. April 2013 at 16:51

    Der neue Wagen meines Nachbarn erzeugt wesentlich mehr Abgase als der 11J. alte Polo meiner Frau. Es mag ja Leute geben, für die eine solche Logik Sinn macht, diese arbeiten für die Auto Industrie. Ich weiß nicht wem diese Rechnung mit dem 10J. alten Autos wirklich einleuchten soll, könnt Ihr mir bitte jemanden nennen der die Logik nachvollziehen kann?

    Ich habe einen besseren Vorschlag, da nur noch geistiger Dünnschiss aus Berlin kommt, schlage ich ein Politiker TÜV vor. Jeder Abgeordnete muss alle 2 Jahre seine Fachkenntnisse belegen, wer das nicht leistet -> fliegt raus und kann mit seinem nicht 10J. altem Auto nach Hause fahren!!!!

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Wieder Beschiss, was sonst! Es ist längst raus, dass der Kat mehr Schadstoffe produziert als ein normaler Verbrennungsmotor! Nun denn, die Wirtschaft muss mal wieder angekurbelt werden…. Autohäuser in DEUTSCH gehören ja auch eigentlich keinem DEUTSCH mehr….

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by tyrannosaurusrex on 2. März 2013 at 15:52

    Ich kenne ein Land das solchen Schwachsinn sofort obrigkeitshörig umsetzen wird! Das ist das gleiche Land, das auch als einziges den Plakettenirrsinn und den Energievernichtungswendewahnsinn zur seiner Deindustrialisierung und Verarmung betreibt! Nun dürft Ihr raten! „Die DEUTSCHEN an die Front“! Alle anderen treten einen Schritt zurück!

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: