Dingolfinger Anzeiger, Buxtehuder Käseblatt, ARD, ZDF, Focus….die Meinungsmacher


Das wäre ja alles nicht so schlimm, wenn sie unterschiedliche Meinungen zu Papier oder zur Sprache bringen würden. Wir wären schon mit einer ehrlichen Information zufrieden. Der Dingolfinger Anzeiger, Lokalausgabe des Straubinger Tagblatts, berichtet auf der Titelseite über die „Unverschämtheit der Nationaldemokraten“ für sich auch Rechte zu fordern (diese dpa/dapd identische Sprachregelung fehlte in keiner Gazette). ZDF! Wir blättern in dieser Zeitung weiter, 2. Seite ein Kommentar dazu, „kein Persilschein“. 7.Seite sinngemäß, „die Vogelfreien haben in Karlsruhe einen Dämpfer bekommen“. Ansonsten bis zur Niederbayernseite fast alles dpa-Meldungen über dies und das. Schwerpunkt Kriminalität und Gewalt ist eine zu vernachlässigende Größe. Lokalteil: Dafür will aber die Berufsschule Dingolfing, oder besser gesagt der Rektor, unbedingt den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Dazu braucht es einen Riesenbericht, einen 5 Spalter.

Es gibt zwar in Dingolfing keinen Rassismus und keine Ausländerfeindlichkeit, nicht einmal einen Kreisverband der oben genannten Partei, aber was sein muß, das muß sein. Selbst unsere gut integrierten Türken in Dingolfing wundern sich darüber. Allenfalls verprügelt Türk Güci andere Vereine, wenn das Ergebnis des Fußballspiels nicht passt. Der SPD Kreisvorstand erklärt zum wiederholten Mal, daß er gegen die Privatisierung des Trinkwassers sei (Seite 16). Auf Seite 17 erklären die Freien Wähler das gleiche. Auf der Seite 22 fordern Frauen zum Weltgebetstag, ein Willkommenskultur für alle Fremden in unserem Land und die noch kommen wollen. Ansonsten jeden Tag zahlreiche Propagandaberichte der örtlichen Parteien, die ihre fertigen Aufsätze den jeweiligen Ortsschreibern in die Hand drücken. Das erfreut die Parteien bis zu Wahl und langweilt ansonsten die normalen Bürger. Es ist Wahlkampfzeit, ein dreiviertel Jahr vor dem Wahltermin. Wir fragen den Leser außerhalb Niederbayerns, was steht im Flensburger Tageblatt, in der Schwäbischen Zeitung oder sonst wo, das nonkonform aus dem Meinungseinheitsbrei herausragt?

ManipulationendurchMedien Lüge, Manipulation, Informationen unterdrücken, Totschweigen, Halbwahrheiten und die Wahrheit, das war übrigens der „rote Faden“ in unserer Märzrunde. Alles über unseren Gesprächskreis finden Sie hier www.runder-tisch-niederbayer.de . Gründen Sie doch einfach auch einen Stammtisch mit politischem Tiefgang.

2 responses to this post.

  1. Posted by ubjay on 19. März 2013 at 6:49

    Die Wahrheit
    Ich wollte gestern wissen, ob eine Kopfbedeckung ein sinnvolles Kleidungsstück für den Weg zur Arbeit sein könnte und musste erschrocken feststellen, dass der Wetterbericht die Temperatur auf ein Grad genau mit der Wirklichkeit übereinstimmend angegeben hatte.
    Da bleibt für die Medien doch noch einiges zu tun.
    Hatte doch seinerzeit der große Führer Ceaucescu verfügt, dass im Sozialismus die Temperatur nicht unter 4 Grad Minus fallen darf, wodurch die Untertanen eine Menge Kohle und Holz einsparen konnten.
    Warum geht das hier nicht?
    Bei unseren immens steigenden Energiepreisen und knappen Kassen bleibt somit für die Journaille noch eine Menge Aufklärungsarbeit in diesem Bereich zu leisten.
    Schließlich möchten wir doch alle den Glauben an die Klimaerwärmung nicht verlieren.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Anders on 8. März 2013 at 15:03

    Hallo aus Norddeutschland,

    oh doch! es gibt sie die Meldungen mit Wahrheitsgehalt.
    „Unser“ lokales Blatt -print- titelte vor ein paar Tagen

    „Geld reicht nicht wegen der Zuwanderung“

    prust, war so vermtl. nicht gewollt. Aber 100% wahr.
    Weitere Ereignisse.
    Echo Veranstaltung lädt die Rechtsradikale-Nazi-SS-Hitler Band Frei.Wild aus.

    Die Vorbereitung zur Gründung der neuen Alternativen Partei wird flächendeckend brüllend verschwiegen. Nur von der FAZ nicht.

    Spon schließt mal wieder ein Forum nach wenigen Stunden. Es ging darum das die marokkanisch niederländischen Mörder keine Spielberechtigung hatten.

    Won noch „besser“ lässt 2 Kommentare zur Armutseinwanderung aus S-O zu, hat dann aber keine Lust mehr, löscht die Kommentare und schließt das Forum.

    Tagesspiegel – Berlin
    diskutiert frei.wild umfassend und wie meist bei solchen Themen ist der User „southcross““ eifrigst dabei. Obwohl von vielen Lesern nicht wohl gelitten hat der Mann“ scheinbar keinerlei Probleme mit der Zensur (oder schreibt die Redaktion ihre Leserbriefe auch selbst?).

    Die gleiche Diskussion auf Zeit oder war es SZ?
    Jede Menge Löschungen ,editiert und Anmerkungen.

    Liken

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu Anders Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: