Archive for 24. März 2013

EU: Menschen, die für die Familie demonstrieren werden niedergeknüppelt!


Franzosen, die für Familien und gegen Homoehen demonstrieren, werden in Paris niedergeknüppelt!  Tatort Paris!

Frühlingsbilder: Am 24.3.2013 eiskalter Ostwind rund um Hannover


Unsere Leserin Ingrid D. schickte uns nicht nur den Hinweis auf den Zeitungsartikel der Neuen Presse aus Hannover mit der „Ritzengrünrettung“ sondern auch dieses „Frühlingsbild“.

Frühlingsbilder2432013Wir freuen uns immer wieder auf solche Zusendungen und veröffentlichen sie gern, lockern sie doch die eher harten poltischen Themen auf. Irgendwie vermuten wir aber auch Hintersinniges bei diesem Bild, „wie einfach ist doch die Natur – siehe meine Schneespur – und wie dumm sind die Politiker in Hannover!“

Rotgrüne Regierungen und das Ritzengrün


Eine Leserin aus der Nähe von Hannover verwies uns auf diesen Artikel in der Neuen Presse in Hannover. Stadt Hannover rettet Ritzengrün auf Klagesmarkt! Wir nahmen zunächst an, das sei ein vorgezogener Aprilscherz und wollten natürlich darauf nicht reinfallen. Aber hier mußten wir ja schon mal über die dortigen politischen Volldeppen berichten, für die eine weibliche Fußgängerzone zu männlich und militaristisch klingt und besser durch die Bezeichnung Flaniermeile zu ersetzen sei. Da denken wir unwillkürlich an die Unisextoiletten in Berlin, die auch auf dem Mist dieses Milieus aus Piraten, Grünen, Linken und SPD gewachsen sind. Somit entspricht die Ritzengrünkratzerei in Hannover wohl doch der Wirklichkeit. Wenn es nicht so traurig wäre, dieser Blödsinn uns nicht nur aufgezwungen wird und somit unsere Steuergelder kostet, könnten wir uns auf den nächsten rotgrünen Streich aus Schilda freuen.

NGOs sehen durch Finanzkrise eine Zunahme der Diskriminierung in der EU


NGOs sind sogenannte Nichtregierungsorganisationen, die jedoch so stark vernetzt sind, daß sie die Meinungshoheit in der EU übernommen haben. Politiker zittern vor denen und sind besonders willfährig, wenn die nur ein wenig hüsteln. So verwundern auch manche Entscheidungen und Entschließungen in der EU nicht mehr. Siehe unseren Beitrag zum Thema Kulturrassismus. Die österreichische Zeitung Die Presse“ sieht durch die Eurofinanzkrise härtere Zeiten für Muslime in der EU aufziehen und beruft sich auf diese NGOs.

Die Mehrheit der Leserkommentare dieser Zeitung bezieht jedoch Stellung zur tatsächlichen Wirklichkeit in der EU, in Deutschland und auch Österreich. Eine Leserin möchten wir jedoch zitieren:

Verteidigen die NGOs auch andere Religionen? Ein klares Nein! Sie untergraben hier den freien Rechtsstaat, sie sollten aber für bessere Bedingungen im Süden sorgen, wo Unfreiheit, Faschismus, Unterdrückung, Frauenmord, Korruption, Vetternwirtschaft und Denkverbote herrschen. Dafür ist man aber einfach zu feige als Salon-NGO!

%d Bloggern gefällt das: