Archive for 25. März 2013

Was verschwiegen wird, Stasi und SED tummeln sich wieder an der Macht!


StasiBrandenburgIn den neuen Bundesländern sitzen wieder alte und junge SED Genossen an den Schalthebeln der Macht. Nicht nur, wie wir heute berichten, in Brandenburg in der Landesregierung, sondern auf zahlreichen gut bezahlten Verwaltungsposten in den Bundesländern und Kommunen. Das Netzwerk der Postenbeschaffung zieht sich durch alle Parteien, auch die CDU hilft dabei fleißig mit, daß die alten Kader wieder unterkommen, Mitgliedschaft und Parteikarriere nicht nur bei der Linken eingeschlossen. In der Großstadt Chemnitz gibt es sogar ein große Koalition aus SED, SPD und CDU. Keiner regt sich darüber mehr auf. In vielen Kommunen wollen CDU Bürgermeister und Landräte die Linke noch links überholen. Als wir heute das Finanzgebaren der Brandenburger Koalition recherchierten, stolperten wir über diese Fundsache, ein Auftritt eines Stasiopfers, der eine einsamen Kampf für die unterdrückte Wahrheit führt. Nehmen Sie sich Zeit und beschäftigen Sie sich mit diesem Sumpf, der Deutschland heute fest im Griff hat. Adam Lauks Blog! Es ist unglaublich, daß diese DDR Opfer auch heute weder Recht noch Gerechtigkeit erfahren, wie es die in diesem Internetauftritt eingeführten Dokumente beweisen.

Armuts-Immigration nach Deutschland: Wenn der Zigeunerkönig befiehlt…


Wenn Zigeuner immer Opfer spielen, dann wird ihnen gegeben, das fordert der Zigeunerkönig von seinen Untertanen. Wir fanden heute diesen bemerkenswerten Bericht über die Wirklichkeit der Armutsimmigration in der Berliner Morgenpost: „Für ihre Funktionäre sollen Roma immer Opfer sein!

Die Linke zockt mit öffentlichen Geldern im weltweitem Finanzcasino


Wir möchten nochmals daran erinnern, daß die Platzeck SPD mit den SED Nachfolgern in Brandenburg die Landesregierung bilden. Abgeordnete der Partei, die sich ja bekanntlich „Die Linke“ nennt und sich fast bevorzugt in jeder Talkshow der öffentlichen Fernsehanstalten herumlümmeln darf, sind stolz darauf bei der Stasi gedient zu haben, einer machte sogar mit dem Spruch im Wahlkampf Werbung, „guten Tag, ich bin das Stasi-Schwein!“ (Spiegel). Die stellen unter Platzeck heute den Finanzminister, der zusätzlich auch noch für das Land Brandenburg als Aufsichtsrat des Pleiteflughafen BER neben Platzeck sitzt. Mit 98 % der öffentlichen Rentenfonds zockt Rotrot in der ganzen Welt herum, von Zypern bis zu den Cayman-Inseln. Seltsamerweise wird jeden Tag über das Zockergeld in Zyperns Banken geredet, von Geld der Russen und Griechen, aber die Spekulation des Bundeslandes Brandenburg unter der Verantwortung eines Genossen der Linken wird nahezu totgeschwiegen, bis auf wenige dünne Informationen im Internet und Brandenburger Regionalzeitungen. Das läßt fast den Schluß zu, diese Spielsucht mit unseren Steuergeldern ist auch bei anderen deutschen Finanzministern beliebt. Die Spitze des Eisberges ist mit Brandenburg sichtbar, was verbirgt sich aber noch unter der Wasserlinie, liebe Frau Bundeskanzlerin Merkel, lieber Finanzminister Schäuble? Morgenpost: Brandenburg aktuell!

%d Bloggern gefällt das: