Archive for 21. April 2013

Das Narrenschiff


Heinrich Lang aus dem Allgäu folgt dem Twitterauftritt Vilstal und schickt diesem folgenden Verweis:

Heinrich LangHeinrich Lang@HeinLang20 Apr

@Vilstal Vielleicht erheitert Dich dies etwas! http://clips.team-andro.com/watch/e2087bac67651aa92cd0/narrenschiff-kritik-am-system …

Dieses Narrenschiff muß unweigerlich über kurz oder lang an Klippen zerschellen. Der Bundesminister für unsere Sicherheit umarmte vor einem halben Jahr einen Rapper, der sich gern selbst „Gangsta Rapper“ nennt und damit prahlt, sich in mafiaähnlichen Strukturen zu bewegen, weil er ein besonders gelungenes Exemplar der Integrationsbemühungen der Bundesregierung (und natürlich der CSU) sei. Auch der Ministerpräsident Seehofer hat keine Berührungsängste und lächelt mit Bushido in die Kameras. Er kann sich sogar vorstellen, daß dieser „Sänger“ für eine CSU Hymne engagiert werden könnte. Auch mit Fußballstars zeigen sie sich gern, unsere Top-Politiker, selbst wenn diese unsere Finanzämter betrügen. Na gut, als man mit dem oder jenem posierte , konnte man ja nicht wissen, welche finstere Gestalten sich hinter ihrer Fassade verbergen. Aber den Moralapostel spielen, wenn sich ein junger Mensch mal politisch verrennt, ein anderer sich bei allen Parteien informiert, ja auch bei den verfemten Republikanern oder Nationaldemokraten? Haben die Molotowcocktails geworfen und Polizisten zusammengetreten, wie so manche Grüne, als sie noch nicht grün waren, sondern knallrote, linksextreme Gewalttäter? Doch dürfen die heute jedes Staatsamt einnehmen, Beamte ,Lehrer oder Pfarrer sein, den anderen aber wird sogar das Kicken in der Kreisklasse oder der Dienst an der Feuerwehrspritze verboten. Das nennt man couragierte Zivilgesellschaft. Ein Rußlanddeutscher, der mit seiner Familie aus Sibirien in das Land seiner Vorfahren zurückkehrte, und hier in Deutschland seine politische Orientierung sucht, mit einer Deutschlandfahne auf dem Parteitag der neuen Partei AfD aufkreuzte, wurde zum gejagten Objekt der Pressemeute, weil der nicht nur hier, sondern auch bei anderen „Rechten“ mal hingeschaut habe. Pfui Teufel, mit so etwas gibt man sich nicht ab. Die AfD wird diesen guten Mann als Mitglied sicherlich schnell wieder entfernen. Die Moral der Geschichte, den Gangsterrapp, den darfst du tanzen, aber Patriot darfst du nicht sein. Aber urteilen Sie selbst, wer ist gefährlicher, dieser Fahnenschwenker oder der Rapper. Bild: Der Fahenschwenker! und Focus: Der „Freund“ vieler Politiker! 

%d Bloggern gefällt das: