Neueste Regulierungsfrechheit aus Brüssel


Dra die ned um, der Kommissar geht um!

viaNeueste Regulierungsfrechheit aus Brüssel. Klare Worte von Gerhard Bauer! Euer Garten gehört euch. Basta und zeigt allen EU Fanatikern die rote Karte!

One response to this post.

  1. Posted by Uranus on 24. April 2013 at 12:24

    Vor etwa 3 Jahren hörte ich zum ersten Mal etwas vom Codex Alimentarius, einer Sammlung von Normen für die „Lebensmittelsicherheit“, herausgegeben von der Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen. Nur aufgrund des Herausgebers dieser um die Gesundheit der Menschen sehr besorgten Organisation läßt sich schon trefflich spekulieren, wer wohl in Wirklichkeit dahintersteckt.

    Deshalb hatte ich eigentlich schon früher damit gerechnet, daß auch in der EU der Markt für Saatgut entsprechend drastisch geregelt werden soll, zum Schutz der Menschen, versteht sich.

    Im Zusammenhang mit diesem Thema kann ich an dieser Stelle einmal folgende konkrete Handlungsempfehlung aussprechen, um im Falle eines Anbauverbotes nicht genehmigter Feldfruchtzüchtungen (und natürlich auch ohne) trotzdem zu frischen und gesunden Mahlzeiten zu kommen: Der Verzehr von selbst gesammelten Wildkräutern!

    Aus Löwenzahn, Spitzwegerich, Vogelmiere, Sauerampfer, Pimpinelle, Giersch, Gänsefingerkraut, Kapuzinerkresse, frisch ausgetriebenen Fichtenzweigspitzen, etc., lassen sich leckere Salate und Getränke zubereiten. Qualität und Geschmack solcher Speisen lassen sich mit der von Ware aus dem Supermarkt einfach nicht vergleichen.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: