Archive for 24. Mai 2013

Wildwest-Methoden im Fußball


Viele freuen sich auf das Spitzenspiel zwischen Dortmund und München im Londoner Wembley-Stadion, die Fans fiebern mit ihrer Mannschaft.

Aber heute gilt zunächst erstmal der Zaster, Millionen, 10 Millionen, 100 Millionen? Wer verkauft mehr Trikots, Adidas oder Puma? Die Spieler sind nur Handelsware, sie spielen als moderne Söldner dort, wo sie das meiste Geld erhalten.

Morgen sind es Milliarden, die in diesem Geschäft gehandelt werden, die um die Erde fließen. Na klar, der Ball ist rund, und der Bessere soll gewinnen.

Da war doch noch etwas? Es sind nicht die Bratwürstchen von Hoeneß, es sind die spanischen Spitzenclubs, fast alle Pleite, haben über ihre Verhältnisse gelebt. Wer rettet sie, die EU, möglicherweise wieder der deutsche Steuerzahler. Dieses Kulturgut muß erhalten bleiben.

Spanien subventioniert marode Fußballvereine!  Spanischen Fußball retten, bedeutet Schuldenland Spanien retten!

Spitzenfußball, Bratwürstchen oder der Menschenhandel? Unser Dorfverein, der FC Spatzenhausen spielt in der A-Klasse, tiefer kann man in Bayern nicht mehr absteigen, schiebt aber dort eine ehrliche Kugel. 100 Zuschauer bei Spitzenspielen, es spielt dort dein Sohn, dein Patenjunge, die Dorfjugend. Gut so, geh hin und zahle zwei Euro Eintritt!

Der Schreiber dieser Zeilen wird sich das Spiel natürlich morgen ebenfalls in der Glotze anschauen. Getippt hat er auch!

Die Sicht einer österreichischen Zeitung auf das aktuelle Fußballgeschehen!

Werden Unruhen in Schweden auf ganz Europa übergreifen?


Sind die Unruhen in Schweden nur das Vorspiel, das uns auch in Deutschland, ja in ganz Europa erwartet? Die Deutschen-Wirtschafts-Nachrichten berichten darüber. DWN

ZDF und Phönix machen Reklame für SPD


So ganz nebenbei erfährt man von einem politischen Schmierentheater rund um die Geburtstagsfeier der SPD. Die Deutschen-Wirtschafts-Nachrichten teilen mit, daß ZDF und Phönix mit einem Propagandafilm für die SPD über deren Geburtsfeier berichten, alles unkritisch und in Rosafarben gehüllt. Das ist ja der Bürger von öffentlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten schon gewohnt. Aber für diese kostenlose Parteiwerbung müssen wir mit unseren GEZ Gebühren blechen, denn die SPD tritt für die Live-Übertragung in einem exklusiven Pool-Vertrag die Rechte an der Liverübertragung der Jubiläums-Party an diese beiden Fernsehanstalten ab, das ist Hofberichterstattung. DWN!

Dazu bemerken die DWN sinngemäß: „Die per Zwangsabgabe eingetriebenen Gelder aus dem Rundfunk-Beitrag für den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk werden kurzerhand zur Parteiwerbung verwendet.“

Mittlerweile dementiert das ZDF diese Meldung http://www.presseportal.de/pm/7840/2479068/zdf-weist-vorwurf-zurueck-kein-geld-an-spd-gezahlt. Es bleibt aber die Frage, warum das ZDF Sonderrechte zur Berichterstattung über diese Geburtstagsshow braucht.

Die EU-Kommissare in ihrem Lauf halten weder Ochs, noch Esel auf


Die EU-Kommissare in ihrem Lauf halten weder Ochs, noch Esel auf.  Ein Aufsatz von Gerhard Bauer zum Nachdenken. Wir kommentieren ihn nicht, Sie als Leser beurteilen ihn!