Bundesinnenminister Friedrich und Bushido


Wir erinnern, daß der oberste Polizeichef und Minister für unsere Sicherheit in aller Öffentlichkeit mit diesem „Gangsta“ Rapper posierte, ebenso unser bayerischer „Landesvater“ Seehofer. Wir wissen zwar bis heute nicht was das sollte, vielleicht wollten diese Berufspolitiker damit unserer Jugend die neuen Vorbilder präsentieren,  selbst Wählerstimmen bei Migranten sammeln oder gar demonstrieren, schaut her, wir sind noch bunter als die besten Integrationsbeauftragten. Durch diesen Artikel der BZ-Berlin erfahren wir so ganz nebenbei, daß Bushido und seine Freunde aus dem Berliner Milieu ihre Gelder ganz sicher in Miethäusern anlegen. Wir fragen nochmals, was ist eigentlich los in unserem Deutschland? Gibt es keine Innenpolitiker mehr im Bundestag? Wofür gibt es eigentlich die Innenminister der Länder, Justiz und Polizei? Und unser Bundesinnenminister ist 52 Bürger immer noch eine Antwort schuldig.  Friedrich wird bei Abgeordnetenwatch.de zu seinem Auftritt mit Bushido befragt!

Interessant sind auch die Antworten der Abgeordneten im Bundestagsinnenausschuß  zum Thema Familienclans in Berlin und anderswo in Deutschland hier und  hier!

One response to this post.

  1. […] Dienstherr der Geheimdienste nicht vor der Begegnungen mit dem gewaltverherrlichenden Rapper Bushido gewarnt wurden? Sie haben sogar öffentlich mit ihm posiert. Haben die Dienste Sie nicht über das […]

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s