Die fröhliche Menschkette von Heilbronn bis Bietigheim-Bissingen hatte schwere Lücken!


Alle riefen zu einer Menschenkette. Die besorgten, guten, fröhlichen, bunten, dummen, schlauen, ohne Geschlecht und mit Geschlecht, evangelisch und katholisch, islamistisch, rot, grün, piratig usw. kamen, um gegen die unzähligen Rechten im Heilbronner Raum zu demonstrieren. Ganz Schlaue haben ausgerechnet, mit 15 000 Menschen, Armspannweite  ca. 1,60 m durchscbnittlich, kann man die Kette zwischen Heilbronn und Bietigheim schließen. Leider beteiligten sich nur 5000 Gutmenschen aus dem Großraum Stuttgart, Ludwigsburg und Heilbronn. Der Skandal, zunächst wollte die CDU auch mitmachen, denn Hand in Hand mit SED Nachfolgern, der Antifa und Piraten am Straßenrand zu stehen, das hat etwas. Aber dann verweigerte sich die Union, weil ihre Funktionäre nicht reden durften. CDU Heilbronn! Logisch, daß die CDUler nun schuld an der brüchigen Kette sind. Vor Bietigheim entstand eine kleine Lücke, die dann ein freundlicher NPDler schloß, berichtete das Heilbronner Sensationsblatt. Daß man mit Trassierbändern etwas nachgeholfen hat, sollte nicht aufs Foto! So ein dämlicher Fotograf! Auf der Höhe Brackenheim haben einige Republikaner Lücken geschlossen, in Heilbronn soll sich Pro Heilbronn beteiligt haben. Das berichtet zumindest die Enthüllungsplattform Eulenfurz. Vom „Runden Tisch DGF“ war keiner dabei, deshalb genießen wir das alles mit großer Vorsicht.  Aber weil über diese Sensation und Skandal gleichermaßen der Dingolfinger Anzeiger nicht berichtet, müssen wir das tun.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: