Archive for 13. Juli 2013

Kopftuch, sehr ansteckend?


Seyran Ates, eine türkischstämmige Juristin in Deutschland, sagte bereits vor 15 Jahren voraus, daß das Kopftuch der muslimischen Frauen eine demonstrative Kleidung des Islams in Deutschland ist. Diese Verkleidung prägt immer mehr das Erscheinungsbild des Islam auch in unserem Kulturkreis, während die Protestbewegung in der Türkei gegen Erdogan das Kopftuch strikt ablehnt. Dazu lesen Sie das interessante Interview mit Frau Ates im Deutschlandfunk. Manchmal hat auch dieser öffentliche Rundfunk  lichte Momente.

Werbeanzeigen

Snowdenaffäre: Bundesregierung ist nur noch peinlich


So tönen die Grünen und auch einige Gazetten heute früh. Sie finden die Reise von Innenminister Friedrich, der mit dem „Bushido tanzt“ (um mal etwas über dessen Qualifikation als Innenminister zu sagen), als Bittsteller in die USA zur Spionageaffäre, nur noch peinlich. Hier müssen wir ihnen ausnahmsweise mal recht geben. Berliner Zeitung! Besser noch beschreiben die Deutschen-Wirtschafts-Nachrichten den Ausflug von Friedrich über den großen Teich. DWN!

Sind jetzt Sarrazin und Buschkowsky, SPD, auch Rassisten?


Die UN kritisiert, daß in Deutschland Sarrazin nicht gerichtlich wegen seines Buches, Deutschland schafft sich ab, verfolgt werde. Das angerufene Gericht lehnt ein Verfahren gegen Sarrazin ab, weil seine Ansichten rechtlich nicht zu beanstanden seien. Laut Tagesspiegel scheint die CDU das als unhaltbaren Zustand anzusehen, der mit entsprechenden Gesetzen geändert werden muß. Meinungsfreiheit? Davon scheinen die CDU Funktionäre nichts zu halten.  Der Berliner Tagesspiegel! Fazit: Wer die Wirklichkeit benennt, der soll zukünftig strafrechtlich gejagt werden können.