Meinungsfreiheit: Hofberichterstatter lehnen selbst bezahlte Wahlwerbung ab!


Der Internetauftritt von Niggemeier berichtet darüber, daß die Springerpresse bezahlte Werbung von Parteien ablehnt, denen diese zuvor selbst das Etikett „Rechts“ oder „Links“ verpasste. Das ist aber nicht nur so bei der Springerpresse, sondern bei fast allen Zeitungen, die sich unabhängig geben, aber in Wirklichkeit zum Kartell der „veröffentlichten Meinung“ gehören. Nicht der vielgepriesene  mündige Bürger darf entscheiden, sondern sie wollen ihn erziehen, belehren und notfalls zu seinem Glück auch mit Lug und Trug verhelfen. Aber urteilen Sie selbst. Niggemeier Blog!

Advertisements

2 responses to this post.

  1. ”Vox populi, vox Rindvieh” hat Stoibers Vorgänger Franz Josef Strauß einst gesagt. Er war ja auch ein Demokrat, ein grober vielleicht, aber ein intelligenter. Er wusste jedenfalls, wovon er sprach, auch wenn es dem Wahlbürger nicht besonders schmeichelte. […] Köhler hat im Fall Klar eine plebiszitäre Entscheidung getroffen. Der Bundespräsident übt ein Amt aus, das ihm wenig politischen Einfluss zugesteht. Aber es ist kein unpolitisches Amt. Köhler hat wieder einmal gezeigt, dass er kein politischer, sondern ein für Populismus empfänglicher Präsident ist.

    Gefällt mir

    Antwort

    • Etwas neben dem Thema. Aber der Hinweis auf längst vergangene Politiker kann schon noch interessant sein. Wir haben das auch im Hinblick auf dem ehemaligen niederbayerischen Bundestagsabgeordneten Unertl getan, „bei uns wird auch eine Vogelscheuche gewählt, sie muß nur von der CSU sein“ (so sinngemäß zumindest trifft das manchmal auch heute noch zu).

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: