Archive for 3. August 2013

SPD will Versammlungsfreiheit auf dem Lusen einschränken!


Wir berichteten ja bereits über den wahnsinnig tollen Auftritt von Kanzler Peer mit seinem Verkehrsminister Florian auf dem Lusen. Da aber fast gleichzeitig dort auch die Junge Union Niederbayerns rumlungerte, erklärte der SPD Bezirksvorsitzende, Flisek heißt der, den Lusen zum roten Berg im schwarzen Bayern. Wenn sich die SPD in Gipfelhöhen versammelt, sogar noch mit dem designierten Kanzler, dann hat die Junge Union dort nichts zu suchen. Basta! Außerdem haben Rechte, das ist wohl die Junge Union in den Augen der SPD, in der freien Natur auf bayerischen Gipfeln überhaupt kein Recht wie Radaubrüder mit irgendwelchen Plakaten, die der SPD den Weg nach unten weisen, Hirsch, Luchs, Fuchs und Hase in ihrer Ruhe zu stören. Dazu forderte der rote Bezirksvorsitzende von dem niederbayerischen Chef der CSU, Manfred Weber, eine eindeutige Distanzierung von diesem rechten Rand seiner Partei. Auf Versammlungsfreiheit können sich die Jungmannen der CSU auf dem Lusen und anderswo nicht berufen, wenn die SPD dort schon da ist. Leider ist dieser Artikel aus dem Straubinger Tagblatt als Beweis nicht zu verlinken, uns bleibt nur die Abbildung der Sichtung unserer heutigen, investigativen Presseschau. Damit Sie nicht meinen, unser Text wäre Satire.

SPDLusen

Wenn Kirchen in Deutschland abgefackelt werden, dann wird darüber nicht berichtet.


In Garbsen bei Hannover fällt eine Kirche einer Brandstiftung zum Opfer und unsere Gazetten unterschlagen diese Nachricht. Weil es nur eine deutsche Kirche ist, deswegen Desinteresse oder muß man die Nennung der Täter schützen? Nur in der örtlichen Presse wird angedeutet, welche Verhältnisse in Stadteilen von Garbsen herrschen.  Ausländische Jugendbanden terrorisieren die einheimische Bevölkerung. HAZ! 

Ein Rentnerehepaar schildert in der HAZ den Terror, dem sie in Garbsen durch jugendliche Banden ausgesetzt sind und keiner hilft in dieser niedersächsischen Stadt. Sie wollen aus Garbsen weg, aber niemand will in ihrer Wohngegend ihr Haus wegen der dortigen Zustände kaufen HAZ!

Innenminister Friedrich: Unser Grenzschutz ist überfordert!


Die FAZ berichtet, daß jede Woche ein Dorf aus Tschetschenien zu uns nach Deutschland einreist, um hier bei uns die Vorzüge unserer sozialen Leistungen zu genießen. Sie geben natürlich an, Verfolgte zu sein. Nach EU-Recht müßten sie eigentlich in Polen ihren Asylantrag stellen, sie ziehen aber lieber vor, nach Deutschland weiter zu wandern. Dank der offenen Grenzen ist das ein Kinderspiel, denn unser Grenzschutz ist überfordert. Für diese Bundespolizei ist der Innenminister verantwortlich, wo ist der, auf Urlaub, rappt mit Bushido, jagt Rechte oder ist mit Wahlkampf beschäftigt?   FAZ!

Lob der Erzieherin


Lob der Erzieherin. Wieder etwas zum Nachdenken von Gerhard Bauer zum Thema „Kleinkinderabgabe“  an Erzieherinnen! Aus dem Aufsatz eine Leseprobe (Originalzitat):

„Da regen sich die Leute wegen des Geldes auf, wegen des Euros, der Schulden und dem ganzen Schmarrn, dort wo es um Leben geht, um das Leben unserer Kinder wird häufig geschwiegen und wenn, dann irgendwie verschämt von der Wichtigkeit der kindlichen Bildung gesprochen. Frühkindliche Bildung ist ein Propagandabegriff mit dem den Eltern die Fähigkeit abgesprochen wird, sich um ihre Kinder entsprechend zu kümmern. In der Schule gibt es ja auch Lehrer, da gibt man seine Kinder ja auch hin, wieso auch nicht schon in die Kita, wo doch alles davon abhängt.

Es gibt ganz einfach zu erkennende Merkmale dieser Feinde der Familien und der Kinder. Sie sprechen allesamt von überholten Vorstellungen, von nicht mehr zeitgemäßem Familienbild, von der Notwendigkeit frühkindlicher Bildung und meist sind sie auch noch Befürworter der Tötung von ungeborenen Kindern.“

Lesen Sie den ganzen Text, klicken Sie oben an!

FDP Forum: Deutschland ist souverän, souveräner geht es nicht!


Ein Gesprächsteilnehmer versucht es, die Souveränitätsfrage im FDP Forum zur Debatte zu stellen. Die ist ja auch durch den Angriff des amerikanischen Geheimdienstes auf unsere persönlichen, privaten Daten ja hoch aktuell. Die Antworten der FDP Anhänger, die USA ist unser größter Freund, der uns beschützt. Deutschland ist in seinen Entscheidungen frei. Jeder Stammtischbruder in Spatzenhausen bei Murnau weiß, daß die Wirklichkeit anders aussieht. Die FDPler scheinen in einer Traumwelt zu leben. Ein bißchen mehr Blau als zu viel Gelb würde wohl den Liberalen gut tun. Schaut mal über den Inn zur FPÖ hin! Hier die kleine Diskussion im FDP Forum .