SPD will Versammlungsfreiheit auf dem Lusen einschränken!


Wir berichteten ja bereits über den wahnsinnig tollen Auftritt von Kanzler Peer mit seinem Verkehrsminister Florian auf dem Lusen. Da aber fast gleichzeitig dort auch die Junge Union Niederbayerns rumlungerte, erklärte der SPD Bezirksvorsitzende, Flisek heißt der, den Lusen zum roten Berg im schwarzen Bayern. Wenn sich die SPD in Gipfelhöhen versammelt, sogar noch mit dem designierten Kanzler, dann hat die Junge Union dort nichts zu suchen. Basta! Außerdem haben Rechte, das ist wohl die Junge Union in den Augen der SPD, in der freien Natur auf bayerischen Gipfeln überhaupt kein Recht wie Radaubrüder mit irgendwelchen Plakaten, die der SPD den Weg nach unten weisen, Hirsch, Luchs, Fuchs und Hase in ihrer Ruhe zu stören. Dazu forderte der rote Bezirksvorsitzende von dem niederbayerischen Chef der CSU, Manfred Weber, eine eindeutige Distanzierung von diesem rechten Rand seiner Partei. Auf Versammlungsfreiheit können sich die Jungmannen der CSU auf dem Lusen und anderswo nicht berufen, wenn die SPD dort schon da ist. Leider ist dieser Artikel aus dem Straubinger Tagblatt als Beweis nicht zu verlinken, uns bleibt nur die Abbildung der Sichtung unserer heutigen, investigativen Presseschau. Damit Sie nicht meinen, unser Text wäre Satire.

SPDLusen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: