Handlungsvorgabe für Berliner Politiker im Umgang mit schwarzafrikanischen Drogenhändlern!


In Freiburg und Umgebung sind die Asylantenheime Umschlagplätze für Drogen. Die Drogenhändler sind hauptsächlich Schwarzafrikaner und „Asylanten“ vom Balkan. Opfer sind deutsche Jugendliche. Das berichtet die Polizei.  Jetzt endlich greift die Polizei hart durch, wie es dieser Film zeigtder eine Handlungsvorgabe für die Regierung Wowereit und grüne Bürgermeister sein kann, wenn sie denn nur wollen. Wir berichteten ja bereits über die untragbaren Zustände in Berlin Kreuzberg .

One response to this post.

  1. Posted by Und wieder fallen wir rein on 7. August 2013 at 19:40

    Irgentwie erinnert mich dieser Artikel an einen Fernsehbericht mit einem Polizisten, der es leid war, den ein und anderen schwarzafrikanischen Drogenhändler mehrmals die Woche festnehmen zu müssen, diese aber wieder laufen lassen mußte weil sie einen festen Wohnsitz haben.
    Das weiß ich auch deswegen so genau, da ich kurz nach der Sendung mit meiner Frau zur Entbindung in die Klinik fuhr und wir einen tollen Jungen bekommen haben.

    Übrigens, mein Sohn ist heute 25!

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: