FPÖ Wahlkampf: Liebe deine Nächsten


Diese Wahlkampfparole der FPÖ erregt den politischen Gegner und die Kirchen in Österreich. Sympathiewerbung und Provokation zugleich, zumindest eine klare Ansage. Liebe zuerst deine Nächsten und das sind die Österreicher! Danach erst kommt Fremdenliebe!

2 responses to this post.

  1. Dass das bei den Kirchen nicht ankommt, sollte bedenklich stimmen.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Meckerer on 16. August 2013 at 18:10

    Ist doch echt eine gute und klare Parole für Inländer, das fehlt uns noch in BRD, wo eher Parolen für Türken und den Islam gemacht werden. Strache wird dafür von den linken Gutmenschen geprügelt werden . Ob das CDU und Merkel auch sagen würden?

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: